Powerstoffe für die Kids

Sich schlau essen

Powerstoffe für die Kids

Mikronährstoffe sind Bausteine für das Nervensystem, die im Idealfall in der Nahrung enthalten sind. Bei einigen gibt es enge Zusammenhänge zwischen der Versorgung und schulischen Leistungen. Dazu zählen:

Eisen
Schon ein leichter Eisenmangel kann zu schlechteren Leistungen bei Tests führen. Kinder mit Eisenmangel haben oft Probleme in Mathematik. Betroffen sind häufig Kinder, die weder Fleisch noch Fisch mögen. Ein Eisenmangel lässt sich durch eine Blutuntersuchung leicht nachweisen.  

Zink

Jugendliche, die ausreichend mit Zink versorgt sind, arbeiten schneller, konzentrierter und bringen bessere Ergebnisse. Während der Wachstumsphasen kann es zu Zinkmangel kommen. Zink sollte vor allem über die Nahrung aufgenommen werden. Beste Quellen: Fleisch, Nüsse, Haferflocken, Käse.

B-Vitamine
Vor allem ein Mangel an Vitamin B 12 und Folsäure kann sich auf die geistige Leistungsfähigkeit nachteilig auswirken. Die besten Quellen: Fleisch, Fisch, Milch (Vitamin B 12), grünes Blattgemüse, Hülsenfrüchte (Folsäure), Vollkornprodukte, Bierhefe (Vitamin B 1) und Fisch und Getreide (Vitamin B 6).

Magnesium
Der Mineralstoff lässt Schulstress abblitzen, wirkt beruhigend und liefert Energie für körperliche und geistige Leistungen. Beste Quellen: Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte und Mineralwasser.



Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum