Paleo-Diät: So verlieren Sie im Nu 5 Kilo

Schlank-Hit

Paleo-Diät: So verlieren Sie im Nu 5 Kilo

Seit Monaten ist es der Diät-Hit in den in den USA. Obwohl es nach der neuen Wunder-Diät klingt, steckt die vermutlich ursprünglichste Ernährungsform der Menschen dahinter. Die „Paleo-Diät“ weist schlicht und einfach auf die "Paleolithic era", die Steinzeit hin. US-Wissenschaftler Dr. Loren Cordain hat mit seinem Buch bereits unzähligen Menschen zu ihrem Wunschgewicht verholfen. Die Idee hinter der Steinzeit—Diät ist, sich wie unsere Urahnen zu ernähren. Als Jäger und Sammler aßen sie vor allem Gemüse, Obst, Fleisch und Fisch.

Keine Zusatzstoffe
Diese Lebensmittel halten den Blutzuckerspiegel konstant.
So verliert man nicht nur rasch an Gewicht, sondern ist auch lästige Heißhungerattacken ein für alle Mal los. Wenn wir es schaffen, wie die Steinzeitmenschen, ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe oder Fertiggerichte mit Geschmacksverstärkern auszukommen, kommt der Stoffwechsel durch die natürlichen Produkte auf Hochtouren und die Kilos beginnen zu purzeln.

Schnell 5 Kilo abnehmen
Zu beachten ist jedoch, dass Getreide- und Milchprodukte, aus Sicht des Wissenschaftlers, nicht zu "Paleolithic era"-Lebensmitteln gehören, auf diese sollte man daher ebenfalls verzichten. Wenn Sie sich an der Paleo-Diät orientieren und täglich anderthalb bis zwei Liter Wasser oder ungesüßten Kräutertee trinken, werden Sie schnell 5 Kilo abnehmen.

Paleo-Diät: Diese Lebensmittel braucht der Körper wirklich 1/4
Gemüse & Salat
Gemüse und Salat sollten die Basis jeder Mahlzeit sein. Die Ballaststoffe machen satt, gleichzeitig haben Salat und Gemüse wenige Kalorien und regen den Stoffwechsel an.
Proteine
Fleisch, Fisch, Tofu und Hülsenfrüchte sind die perfekten Protein-Lieferanten und sind fixer Bestandteil der Paleo-Diät. Sie halten den Blutzuckerspiegel konstant, ermöglichen rund um die Uhr eine aktive Fettverbrennung.
Obst
Obst liefert wichtige Vital- und Ballaststoffe und füllt den Magen. Wichtig ist hier jedoch zu säuerlich und zuckerarmen Sorten zu greifen.
Fette
Gesunde Fette, wie sie in Oliven, Avocados, Lein- oder Rapsöl stecken, sind reich an ungesättigten Fettsäuren. Sie sind besonders gut für die Gesundheit und auf sie sollte nicht verzichtet werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum