Kein Sex in der Hochzeitsnacht

Schönster Tag des Lebens

Kein Sex in der Hochzeitsnacht

Die Hochzeitsnacht sollte eigentlich besonders aufregend, heiß und romantisch sein - ist sie aber oft nicht. Der schönste Tag des Lebens endet immer häufiger sexlos. Statt mit leidenschaftlichem Sex die Ehe zu besiegeln, schläft mehr als die Hälfte der Frischverheirateten sturzbetrunken ein, streitet oder ist einfach zu erschöpft. Das hat eine britische Studie ergeben.

Kein Sex
Eine Umfrage des britischen Online-Portals "Voucher Codes Pro" unter 2.138 Frischvermählten zeigt, dass 52 Prozent der Paare auf Sex in der Hochzeitsnacht verzichten. Ein Sechstel lässt sogar drei Tage verstreichen, bevor sie sich dem Partner hingeben.

Warum ist das so?
Die Gründe dafür haben vor allem mit Alkohol, Stress und Streit zu tun. Ein Viertel gab an, dass Sex einfach unmöglich gewesen wäre, weil der Bräutigam zu betrunken war. Auch Stress und Anspannung leisten wohl ihren Beitrag dazu.

9 Gründe für eine sexlose Hochzeitsnacht 1/9
1. Der Bräutigam war zu betrunken (24 Prozent)
2. Die Braut ist vor Erschöpfung eingeschlafen 16 Prozent)
3. Die Braut war zu betrunken (13 Prozent)
4. Wir mussten auf die Kinder aufpassen (11 Prozent)
5. Wir haben auf der Hochzeitsfeier gestritten (9 Prozent)
6. Wir mussten unsere Hochzeitsreise antreten (9 Prozent)
7. Wir haben durchgemacht und mit den Gästen gefeiert (7 Prozent)
8. Der Bräutigam ist eingeschlafen (4 Prozent)  
 9. Wir hatten keine Lust auf Sex (4 Prozent)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum