Ist wirklich jeder zweite Österreicher ein Romantiker?

Frühlingsgefühle

Ist wirklich jeder zweite Österreicher ein Romantiker?

92 Prozent der Österreicher haben schon jetzt "Frühlingsgefühle". Diese zeigen sich vor allem durch verstärkte Outdoor-Aktivitäten, mehr Lust auf Bewegung und ein höheres Energie-Level. Zu diesem Ergebnis kommt eine in Österreich, Deutschland und der Schweiz durchgeführte Studie im Auftrag des Foto-Spezialisten ifolor. Auch romantische Gefühle stehen jetzt hoch im Kurs: Zwei Drittel bezeichnen sich generell als Romantiker, bei rund der Hälfte sind diese Gefühle im Frühling besonders stark ausgeprägt. Das können sie nun auch praktisch unter Beweis stellen: so wid die Suche nach der "Schönsten Liebesgeschichte Österreichs" gestartet.

Mit den ersten längeren Sonnenphasen des Jahres und Temperaturen um die 20 Grad konnte Österreich heuer bereits sehr früh die ersten Vorboten des Frühlings begrüßen, der übermorgen auch offiziell beginnt.Um herauszufinden, wie romantisch wir wirklich sind, wurden insgesamt 1.500 Personen zu ihren Frühlingsgefühlen befragt.

Der Frühlingsbeginn lässt offenbar niemanden kalt: 92 Prozent der Österreicher haben laut eigener Aussage schon "Frühlingsgefühle". Bei den meisten äußern sich diese durch verstärkte Outdoor-Aktivitäten (70%), mehr Sport/Bewegung (44%) und ein höheres Energie-Level (43%). Immerhin 27 Prozent der Österreicher - genau doppelt so viele Frauen wie Männer - planen laut der Umafrage einen ausgiebigen Frühjahrsputz. Der Frühlingsbeginn hat aber auch auf das Liebesleben der Österreicher großen Einfluss: Fast ein Fünftel hat mehr Lust sich zu verlieben bzw. mehr Zeit mit dem Partner oder der Partnerin zu verbringen. Gute Nachricht für Partner-Suchende: Gerade bei Singles sind diese Gefühle besonders stark.

Top-Liebesbeweise
Wer auf seiner Suche nach dem Glück mit bestehenden oder zukünftigen Partner etwas nachhelfen will, sollte es grundsätzlich mit selbstgemachten Geschenken probieren. 75 Prozent aller Österreicher freuen sich besonders über kreative Fotocollagen, Gedichte oder eigens komponierte Songs.

Gute Nachrichten für Romantik-Fans
Wie die Studie zeigt, gibt es in Österreich nur wenig Romantik-Muffel. Immerhin zwei Drittel der Österreicher bezeichnen sich selbst als Romantiker. Nur sechs Prozent könnten gut und gerne auch komplett auf Romantik verzichten. Mit den ersten Sonnenstrahlen "blühen" die Österreicher noch mehr auf: 48 Prozent sind im Frühling besonders romantisch, Singles sind hier eindeutig in der Überzahl.

Sind sie in einer Beziehung?
Doch nicht nur bei der Partnersuche spielt Romantik eine große Rolle: Für 77 Prozent der Befragten ist Romantik der Schlüssel zu einer langfristig glücklichen Beziehung. 70 Prozent der Österreicher erwarten, dass der Partner zumindest hin und wieder romantisch ist. Das scheint zu funktionieren: Immerhin freuen sich 57 Prozent aller Befragten ihren Partner nicht nur  zumindest ein Mal im MOnat zu überraschen, sondern auch selbst  mit romantischen Gesten beglückt zu werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum