Gift von Schlangen und Spinnen heilt

Neue Substanzen

Gift von Schlangen und Spinnen heilt

Die Dosis macht’s
Die Binsenweisheit gilt nicht nur im Alltag, sondern auch in der Medizin. Vor allem, wenn so gefährliche Substanzen, wie Gifte von Tieren verwendet werden. Obwohl tödlich, werden die hochverdünnten Stoffe als Heilmittel eingesetzt.

Botox
In der Beauty-Medizin werden mit dem Nervengift seit Langem Falten weggespritzt. Mittlerweile wird die Substanz bei 16 Krankheiten eingesetzt. Zum Beispiel bei Migräne und Schlaganfall.

  • Skorpione
    Das Gift von Skorpionen enthält Eiweißstoffe, die bösartige Zellen bekämpfen und wird daher bei Gehirntumoren eingesetzt.
  • Wanderspinne
    Forscher fanden in der brasilianischen Wanderspinne ein Rauschgift gegen Impotenz. Das Mittel ist aber noch nicht zugelassen.
     
  • Grubenotter
    Die Giftschlange aus Malaysia wird für die Therapie von Schlaganfällen abgezapft. Ihr Sekret kann Blutgerinnsel auflösen.
  • Eidechsen
    Das Gift der rosa und grauen Gila-Monster-Echse enthält ein Polypeptid, das den Blutzuckerspiegel reguliert. Für Medikamente wird die Substanz chemisch nachgebaut.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum