Gift in Wasserspielzeug gefunden

Krebserregend!

Gift in Wasserspielzeug gefunden

Aufblasbare Wasserbälle können gefährlich sein! Die deutsche Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor giftigen Chemikalien in Wasserspielzeug. In aufblasbaren Bällen und Schwimmtieren für Kinder seien schädliche Weichmacher gefunden worden, die die gesetzlichen Grenzwerte um mehr als das Hundertfache überschritten. Das teilten die Verbraucherschützer am Montag in Düsseldorf mit. Die getesteten Produkte wurden über Amazon gekauft.

Jedes 2. der zwölf untersuchten Artikel aus PVC enthielt demnach bedenkliche Schadstoffe, die in Verdacht stehen, Organe und den Hormonhaushalt zu schädigen und krebsauslösend wirken zu können. Spitzenreiter war ein bunter Delfin, der 43 Prozent statt 0,1 Prozent des "besorgniserregenden Weichmachers DEHP" enthielt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum