19. September 2013 12:38
Arbeitsalltag
Fettfalle Kantine: Wie kann man gesund essen?
Der Besuch in der Kantine ist für die meisten fester Bestandteil im Arbeitsalltag. Schnell und günstig soll es sein. Doch wer nicht genau hinschaut, tappt blind in die Fettfallen hinein. Versteckte Fette lauern praktisch überall.
Fettfalle Kantine: Wie kann man gesund essen?
© oe24

Kantinenessen ist meist üppig und ungesund - so die landläufige Meinung. Oftmals stimmt das auch - denn in manch einer Kantine wird noch immer nicht vollwertig und gemüselastig gekocht. Vorallem wird aufgrund der großen Mengen oft mit viel Fett und Fertigprodukten gearbeitet. Doch Sie selbst haben fast immer die Wahl, auch wenn Ihnen nichts anderes übrig bleibt als täglich mittags in der Kantine zu essen.

Großküchen in Kantinen bieten immer mehrere Menüs zur Auswahl an. Wann auch immer Sie sich für ein Menü entscheiden, sollten Sie eigentlich nicht lange zögern und überlegen - die Wahl sollte fast ausnahmslos auf die vegetarische Speise fallen oder die bei der definitiv das weniger an Fett drinnen ist. Ihre Wahl sollte jedenfalls nicht danach zur Qual werden. Wenn Sie nachmittags um ein Büronickerchen fast nicht mehr herumkommen - dann haben Sie definitiv die falsche Wahl getroffen.

Lassen Sie die fettigen Speisen einfach weg - deftige Fleischsaucen, Ragouts, Gebackenes, Überbackenes, Frittiertes ... die Liste ist lang. Alles was in diese Kategorie fällt, macht nach dem Essen müde und auf Dauer dick, da gibt es kein Vorbeikommen daran. Besonders wenn Sie einem sitzenden Beruf nachgehen, verbrauchen Sie niemals die bei einem solchen Mittagessen aufgenommenen Kalorien.