Die ultimative Schlank-Challenge

Kilo-Klinsch!

Die ultimative Schlank-Challenge

Als die zweifache Mutter Bettina B. am Samstagmorgen zu ihrer Pflichtlektüre griff und darin den Aufruf zur großen „MADONNA Schlank-Challenge“ entdeckte, wusste sie sofort: „Das ist die Chance meines Lebens, da muss ich mich bewerben!“ Auf der Stelle wandte sich die derzeitige Vollzeit-Mama per E-Mail an die MADONNA-Redaktion: „Nach meiner ersten Schwangerschaft habe ich stark zugenommen. Ich nahm zwischenzeitlich etwas ab, aber als ich im Juli 2009 wieder schwanger wurde, nahm ich wieder ganz stark zu – und nicht mehr ab. Ich möchte im Mai wieder arbeiten und bis dahin will ich mir wieder gefallen. Bitte helft mir dabei!“

Diashow Kandidatinnen beim Erst-Check

Schlank-Challenge

Analyse: Die Messergebnisse werden besprochen. Julia Pabst: „Da erkennt man oft schon, wo der Haken liegt. Wichtig ist, dass beim Abnehmen die Muskelmasse erhalten bleibt und nur das Fett schmilzt.“

Schlank-Challenge

Beratung. Diätversuche, Essvorlieben und gesundheitliche Details werden notiert. Coach Ursula Pabst: „Die meisten Frauen wissen, was gesund und was ungesund ist. Doch es fehlt ihnen der rote Faden, wie sie die Mahlzeiten planen sollen. Diesen Faden geben wir.“

Schlank-Challenge

Analyse: Die Messergebnisse werden besprochen. Julia Pabst: „Da erkennt man oft schon, wo der Haken liegt. Wichtig ist, dass beim Abnehmen die Muskelmasse erhalten bleibt und nur das Fett schmilzt.“

Schlank-Challenge

Beratung. Diätversuche, Essvorlieben und gesundheitliche Details werden notiert. Coach Ursula Pabst: „Die meisten Frauen wissen, was gesund und was ungesund ist. Doch es fehlt ihnen der rote Faden, wie sie die Mahlzeiten planen sollen. Diesen Faden geben wir.“

Schlank-Challenge

Sechs Frauen – ein Ziel:
Wer von den hier abgebildeten Damen schafft es, unter Profi-Anleitung bis Anfang März prozentual das meiste Gewicht zu verlieren?

Schlank-Challenge

Analyse: Die Messergebnisse werden besprochen. Julia Pabst: „Da erkennt man oft schon, wo der Haken liegt. Wichtig ist, dass beim Abnehmen die Muskelmasse erhalten bleibt und nur das Fett schmilzt.“

1 / 6

Über 200 Mails. Bettina B. hatte Glück: Sie ist eine der sechs Kandidatinnen, die aus mehr als 200 (!) Bewerbungen zur MADONNA-Schlank-Challenge ausgewählt wurden. In dieser landesweit einmaligen Abnehm-Aktion bekommen sechs MADONNA-Leserinnen die Chance, mithilfe eines Top-Expertenteams ihr Wunschgewicht zu erreichen. Und das Beste: Wer – beginnend mit dem neuen Jahr bis Anfang März – prozentual das meiste Gewicht verliert, gewinnt nicht nur eine neue Traumfigur, sondern zudem eine Wellnesswoche mit Begleitperson im Top-Hotel Thermenhof Paierl (www.thermenhof.at).

Top-Team
Individuell betreut werden die sechs Fix-Starterinnen von den renommierten Wiener Ernährungswissenschafterinnen Ursula und Julia Pabst sowie vom Wiener Top-Trainer Wolfgang Cyrol.
Pünktlich zum Jahreswechsel fiel der Startschuss zum großen Kilo-Klinsch: Die Kandidatinnen wurden im Ernährungsinstitut Pabst mittels Bio-Impedanz-Analyse exakt gewogen und vermessen: „Das ist eine Analyse der Körperzusammensetzung auf höchstemNiveau“, erklären Ursula und Julia Pabst.

Woche für Woche
Ein Prozedere, an das sich die sechs Auserwählten gewöhnen werden müssen: „Jede Woche kontrollieren wir mittels BIA-Analyse genau, wie die Erfolge vorangehen. Denn wenn die Kandidatinnen klipp und klar sehen, wie sich ihre Werte verbessern, fördert das die Motivation ungemein“, erklären die Schlank-Coaches. Außerdem können sie rechtzeitig intervenieren und Maßnahmen ergreifen, wenn das Abnehmen zu schnell, zu langsam oder in die falsche Richtung gehen sollte. Denn: „Trotz des Wettbewerb-Charakters der Aktion legen wir sehr großen Wert darauf, dass es nicht darum geht, möglichst schnell ganz viel abzunehmen. Es geht in erster Linie darum, richtig abzunehmen, damit der Erfolg ein langfristiger ist. Man muss also ganz genau darauf achten, dass – im Gegensatz zu sogenannten Crash-Diäten – die Muskelmasse erhalten bleibt und nur das Fett schmilzt.“

Kein Hungern
Dafür sorgt ein ausgeklügelter Ernährungsplan: Nach vier Detox-Tagen, die der Ernährungsumstellung und Entschlackung dienen (Details dazu in Ihrer nächsten MADONNA), haben sich die sechs Abnehmwilligen in der Folge an einen für sie individuell bilanzierten Ernährungsplan zu halten: „Ganz wichtig ist uns, dass die Mahlzeiten nährstoffreich und vollwertig sind, denn niemand soll hungern“, so die Figur-Profis. „Und da die Damen sehr viel Sport mit mir machen werden“, ergänzt Fitness-Experte Wolfgang Cyrol, „verbrennen sie um einiges mehr als vor Beginn der Abnehm-Aktion.“ Das Ziel lautet also: Den Energieumsatz durch Sport zu erhöhen und mit richtiger Ernährung und ausreichend Eiweiß die Körperzellmasse und den Grundumsatz stabil zu erhalten. Die Experten: „So schaffen wir die Grundlage dafür, dass das Gewicht auch langfristig gehalten oder in der Folge sogar noch mehr abgenommen werden kann.“
Und wie viel wird das sein? Die Experten: „Das Ausgangsgewicht unserer Damen liegt sehr breit gefächert zwischen 90 und 140 Kilogramm. In acht Wochen ist ein Verlust von acht Kilogramm bereits als sehr gut anzusehen. Aber mit intensivem Sport könnte sich der Erfolg noch steigern.“ Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Das Experten-Team hinter der Challenge:

Schlank-Challenge © chrissinger.com

Schlank-Profis
Sie bieten den sechs Kandidatinnen die Chance, ab Jänner richtig durchzustarten: Ernährungstechnisch werden die Abnehm-Ladys von den Wiener Ernährungswissenschafterinnen und MADONA-Schlank-Spezialistinnen Ursula und Julia Pabst betreut (www.ernaehrungsinstitut-pabst.at). Sie organisieren auch Gruppentreffen und messen die Abnehmerfolge. Das „Personal Fitnesscoaching“ übernimmt Top-Trainer Wolfgang Cyrol (im Bild links mit den Pabst-Schwestern): Er möchte den Kandidatinnen in erster Linie wieder Spaß an der Bewegung vermitteln.

Info
www.dein-coach.at

Autor: Pelzl-Scheruga
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum