Das sind die 17 besten Figur-Tricks

Abnehmen ohne Diät

Das sind die 17 besten Figur-Tricks

Mit der kalten Jahreszeit werden nicht nur die ­Jacken dicker: Viele Menschen neigen nun dazu, sich einen „Winterspeck“ anzufuttern.

Fett weg
Eine strenge Diät zu halten, fällt nun doppelt schwer. „Das ist auch weder notwendig noch wünschenswert“, wissen die renommierten Wiener  Ernährungswissenschafterinnen Ursula und Julia Pabst. Ihre gute Nachricht lautet: Sie können am Tag bis zu 500 Kalorien einsparen, ohne dass Sie dabei auf Ihre Lieblingsgerichte verzichten zu müssen. Wie das geht? Ganz einfach: den Fett- und Zuckerkonsum reduzieren. Als Faustregel gilt: Sie halten Ihr Gewicht, wenn Sie täglich etwa 80 Gramm Fett (sichtbares und verstecktes) essen. Um abzunehmen, sollten Sie das Fett auf 40 bis 50 Gramm pro Tag reduzieren.

Kein Jo-Jo-Effekt.
Sparen Sie auch noch Zucker ein, können Sie auf „sanfte“ Weise überflüssige Kilos loswerden – und das ohne Jo-Jo-Effekt. Das heißt: Sie haben beste Chancen, Ihr neues Wunschgewicht auch zu halten! Und das sind die besten Schlank-Tipps:

Die 17 besten Abnehm-Tricks 1/17
1. Tipp: Gesunder Ballast Bauen Sie öfter Hülsenfrüchte wie Linsen in Ihre Menüs ein. Sie sorgen für einen stabilen Blutzuckerspiegel, da die enthaltene Stärke nur langsam abgebaut wird. Plus: Der hohe Ballaststoffanteil hält lange satt! Tipp: Wenn es schnell gehen soll, geschälte rote Linsen nehmen. Die müssen nicht eingeweicht werden und sind nach 15 Min. Kochen weich!
2. Tipp: Schinken statt Wurst Gewöhnen Sie sich an, konsequent Schinken statt Wurst zu verwenden: 100  g Schinken enthalten 2–8 g Fett, Salami hat stolze 35 % Fett.
3. Tipp: Der Chili-Trick Es muss nicht immer die fette Oberssauce zur Pasta sein. Diese feurige Gemüsesauce ist fast fettfrei: Zwiebeln, Knoblauch, Tomaten, Chili und Karotten in wenig Öl andünsten und mit frischem Basilikum garnieren. Chili heizt dem Stoffwechsel ein. Und ein gut gewürztes Essen stellt die Ge­schmacks­nerven zufrieden.
4. Tipp: Salat light Salat gilt zu Recht als Figurliebling – allerdings nur, wenn er nicht in fetten Cocktail-Dressings ertränkt wird. Ein schlankes Dressing schmeckt auch ohne Öl: Naturjoghurt (mager), Senf, Orangensaft, Zitronensaft oder Essig mixen und mit Salz und ein paar Kräutern würzen. Fertig!
5. Tipp: Schlank-Törtchen So sparen Sie Fett und Zucker: Belegen Sie den Biskuitboden mit Früchten (wie etwa Heidelbeeren). Darüber kommt eine Creme aus je 1/3 Magertopfen, Joghurt (1, 5% Fett) und ganz wenig Obers.
6. Tipp: Fit mit Gemüse So liegen Sie immer goldrichtig: Die Hälfte einer Hauptmahlzeit sollte aus Gemüse (oder Salat) bestehen; die andere Hälfte teilen sich Beilagen, Fleisch (oder Fisch).
7. Tipp: Statt Butter... Als Unterlage auf das Brot öfter Senf oder Tomatenmark statt Butter streichen: 100 g Butter haben 80 g Fett! Senf und Tomatenmark dagegen fast gar keines.
8. Tipp: Besser als Pommes Machen Sie Backofenkartoffeln: Dazu Kartoffelscheiben oder -spalten mit ganz wenig Öl und Gewürzen marinieren, auf ein Backpapier legen und bei 230° C im Ofen backen. Und wenn schon Pommes: Lieber die glatte als die geriffelte Variante wählen!
9. Tipp: Slim-Drink Neben Wasser und Tee ist auch ungesüßte Molke ein perfektes Schlank-Getränk: Es ist sehr fettarm (0,2 % Fett), enthält aber viel Eiweiß, Vi­tamine und Mineralstoffe.
10. Tipp: Keine Diät-Produkte So genannte „Diät“-Produkte besser meiden, wenn sie künstliche Süßstoffe enthalten: Sie können Heißhunger-Attacken auslösen. Bei Milchprodukten (Käse, Joghurt) macht „light“ jedoch Sinn. Für Zucker ist Stevia eine Alternative: Der Pflanzensüßstoff ist 30-mal süßer als Zucker, zahnschonend und praktisch kalorienfrei.
11. Tipp: Besser kochen Sogenannte „Antihaftpfannen“ sind Wunderwaffen gegen zu viel Fett bei der Zubereitung. Ganz wenig Öl mit einem Silikonpinsel in der Pfanne verteilen und darin Fleisch oder Fisch anbraten!
12. Tipp: Öfter Tofu Apropos Fleisch: Das sollte besser nur zwei- bis dreimal pro Woche auf den Tisch. Probieren Sie als Alternative gesunde Sojaprodukte wie Tofu. Für intensiveren Geschmack: Tofu vor der Zubereitung würfeln und mit etwas Sojasoße marinieren. Dann in einer beschichteten Pfanne anbraten und genießen!
13. Tipp: Do it yourself Statt Fertigaufstrichen mit Mayonnaise oder Margarine besser Kräutertopfen selber machen: Magertopfen mit frischen Kräutern und etwas Salz und Zitronensaft mixen – fertig! Magertopfen hat gerade einmal 0,2  % Fett, Fertigprodukte dagegen können bis zu 30 % Fett haben.
14. Tipp: Super Süppchen So entfetten Sie jede Suppe: Saugen Sie das schwimmende Fett einfach mit einem Küchenkrepp von der Oberfläche auf! Und: Cremesuppen nicht mit Crème fraîche oder Schlagsahne binden. Pürieren Sie Gemüse und geben 1  TL Speisestärke dazu!
15. Tipp: Zuckerfalle Fruchtsäfte sind ja sooo gesund? Tatsache ist: Sie enthalten viel Zucker. Obst gehört ­gegessen, nicht getrunken: Fruchtsäfte daher am besten ganz vom Speiseplan streichen und durch ungezuckerten Früchtetee ersetzen.
16. Tipp: Weg mit dem Speck Sie brauchen unbedingt Bauchspeck, damit der Eintopf oder das Spiegelei auch schmeckt? Magerer roher Schinken ist genauso würzig, hat aber viel weniger Fett. Und: Ersetzen Sie Kalorienbomben wie Ente, Wiener Schnitzel, Lammkotelett und Schweinebraten durch fettarmes Fleisch wie Rinderfilet, Puten- und Hähnchenbrust – ohne Haut.
17. Tipp: Zuckerbombe Fruchtbuttermilch enthält zwar wenig Fett, aber pro Packung (500 ml) zehn (!) Stück Würfelzucker: Greifen Sie daher zur Naturvariante! Das Gleiche gilt für Fruchtjoghurts. Besser: Obst ins Magerjoghurt schnipseln!

Lesen Sie auch:

Fett sparen: So geht's!

Mit diesen Tricks essen Sie weniger

Tappen Sie nicht in die Zuckerfalle

Hände weg von diesen Lebensmitteln

Vorsicht, vor diesen Abnehm-Tricks!

Autor: Kristin Pelzl-Scheruga
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum