So macht das Arbeiten wieder Spaß

Fit im Job

So macht das Arbeiten wieder Spaß

Haben Sie sich vorgenommen, nach dem Sommerurlaub wieder richtig durchzustarten? Gute Idee! Und MADONNA unterstützt Sie dabei – mit den besten Ernährungs- und Fitness-Strategien für Ihren Job-Alltag.

Leistungs-Kick
„Mit dem richtigen Food-Management sind Sie den Anforderungen im Job viel besser gewachsen“, ist Koch und Ernährungscoach Reinhard-Karl Üblacker überzeugt. Klar: Viel Zeit zum Vorbereiten ausgewogener Mahlzeiten bleibt im Stress des Office-Getümmels meist nicht. Üblacker rät daher zu mehreren Vital-Snacks, die über den Tag verteilt eingenommen werden. „Nach großen Mahlzeiten sinkt der Blutzuckerspiegel und wir werden müde. Mit clever ausgewählten Snacks hingegen kann man Energietiefs verhindern und die Leistungskurve steigern.“ Wie ein optimaler Ernährungstag im Office aussehen könnte, lesen Sie hier. Wichtig: Eine warme Mahlzeit sollte dabei sein. „Wenn man schon beim Einkaufen mitdenkt und etwas Zeit in Vorbereitungen investiert, sollte das kein Problem sein“, sagt der Experte. Nicht vergessen: Viel und regelmäßig trinken!

SOS-Paket
Erster Schritt zum besseren Food-Management: Die Naschlade ausmisten und mit leistungsoptimierenden Snacks bestücken. In diese „Notfallapotheke“ gehören Vollkorn-Reiswaffeln (erste Hilfe bei sinkender Leistungskurve!), Knäckebrot (Top-Hungerstiller), Datteln (Energy-Kick fürs Gehirn), Nüsse (stärken die Nerven) oder dunkle (!) Schokolade (hellt die Stimmung auf).

Aktiv werden
Ein weiteres Zaubermittel für mehr Energie im Job heißt: Bewegung. Gewöhnen Sie sich an, jeden Tag und bei jedem Wetter zehn bis zwanzig Minuten flott an der frischen Luft spazieren zu gehen. Das optimiert die Sauerstoffzufuhr im Gehirn, macht munter und beugt schmerzhaften Verspannungen vor.

Office-Snack.jpg
Buchtipp: R.-K. Üblacker: Office Snack, Kneipp Verlag, um 14,95 Euro.

Weisheiten aus Fernost
Damit Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz noch wohler fühlen, verraten wir Ihnen hier die wirksamsten Strategien aus der chinesischen Harmonielehre Feng Shui: Achten Sie darauf, dass Ihr Schreibtisch nicht in der Linie von Tür und Fenster steht – in dieser Position würden Sie in einem „Energie-Durchzug“ sitzen und sich schwer konzentrieren können. Idealerweise sitzen Sie mit dem Rücken zu einer Wand und haben Tür und Fenster im Blick: So bewahren Sie am besten den Über- und Durchblick. Auch die Wahl des Schreibtisches soll laut Asia-Philosophie unser Arbeitsverhalten beeinflussen: Günstig wirken massive Tische aus Holz, während Metall- oder Glastische die Kopfarbeit durch ungünstige Schwingungen stören. Geschwungene Formen fördern kreative, kommunikative Tätigkeiten; rechteckige Tische eignen sich besonders gut für kaufmännische Arbeiten.

Für Großraumbüros gilt: Der ungünstigste Arbeitsplatz ist direkt neben der Tür – man wird hier am meisten gestört und unbewusst von anderen als untergeordnete Kraft betrachtet. Tipp: Grenzen Sie Ihren persönlichen Bereich mit Pflanzen ab. Diese verbessern zudem die Atmosphäre.

Die wichtigsten Übungen fürs Büro

Für den Nacken: Gerade sitzen und das Kinn zur Brust ziehen. Hände am Hinterkopf verschränken und den Kopf leicht nach vor drücken, sodass sich die Dehnung des Nackenbereichs verstärkt. Position nach 20 Sek. lösen, drei Mal wiederholen.

Für Top-Laune: Beide Ohrläppchen 2 Min. mit den Fingern reiben und dann die Ohren fest nach oben, nach unten und auseinanderziehen. Bringt Energie in den Kopf!

Für die Augen: Hände fest reiben und auf die geschlossenen Augen legen (aber nicht fest drücken!). Stellen Sie sich so 2 Minuten farbige Landschaften vor. Hände dann langsam wieder von den Augen entfernen.

Ihr perfekter Menüplan fürs Büro
Snack 1: Fit-Salat
4 EL weiße Bohnen (aus der Dose), 1 Frühlingszwiebeln (in Ringen), 1 kleiner Bund Rucola, 3 Sardellen, 1 TL Leinsamenöl, etwas Kresse, Salz, Pfeffer und 1 TL Zitronensaft. Vermischen und dazu 2 Scheiben Knäckebrot.

Snack 2: Melone & Schinken
Der 
Eiweiß-Vitaminbooster hebt die Laune: 2 Spalten Honigmelone, frisch gemahlener Pfeffer und sechs hauchdünne Scheiben Parmaschinken.

Warmer Snack: Mediterran
Eine warme Mahlzeit am Tag liefert dem Körper besonders viel Energie. So geht’s: Eine Handvoll Tagliatelle (schon vorgekocht ins Büro mitnehmen!), etwa zehn Shrimps, 1 Tomate (in Spalten), 1 EL Pesto rosso und 5 EL Gemüsefond in einer Pfanne bei niedriger Hitze garen. Dann 1 TL Zitronensaft beimengen sowie 1 TL Leinsamenöl, Salz, Pfeffer und etwas Rucola-Salat. Alle Zutaten gut durchmischen, abschmecken und in 
einer Schüssel anrichten.

Für den Geistesblitz: Naschen erwünscht!
Nüsse liefern gesunde, ungesättigte Fettsäuren und sind exzellente Nervennahrung. In Kombination mit Trockenfrüchten wie Datteln (wahre Energie- und Vitaminwunder!) wirken sie besonders leistungssteigernd.

Power-Drink: Mix-Getränk
Top-NährstoffKombi: Ein Glas Buttermilch (mageres Eiweiß), 1 Zweig Dille (beugt Stress vor) und 1 EL Haferflocken (für Brain-Power) pürieren und trinken.

Autor: Kristin Pelzl-Scheruga
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X