Mit Hula Hoop gegen die Problemzonen

Neuer alter Trend

Mit Hula Hoop gegen die Problemzonen

Hula Hoop ist der neue Fitness-Trendsport 2010. Das fand das internationale Fitnessmagazin Health & Fitness heraus. Wie Frau mit einem Reifen und viel Spaß gegen Problemzonen angehen kann.

Comeback
Ende der 1950er Jahr in den USA erfunden, erlebt der Freizeitspaß jetzt sein Comeback. Dass der Hula-Hoop nicht nur ein Reifenspiel für Kinder ist, sondern ein perfektes Fitnesstraining, haben bereits US-Stars wie Beyoncé, Liv Tyler und die First Lady Michelle Obama erkannt

"Schätzungsweise 70 Prozent der Deutschen haben den Ring schon mal mit ihren Hüften kreisen lassen. Kaum einer hat aber bisher Hula Hoop als ernsten Fitnesssport wahrgenommen. Der neue Trend basiert auf aktuellen sportmedizinischen Erkenntnissen", so Hannah Bollwerk, Chefredakteurin von Health & Fitness.

Ganzer Körper wird trainiert
Das Besondere: Das Kreisen trainiert den gesamten Körper von der Taille über die Rumpfmuskulatur bis hin zum unteren Rücken. Auch Arme, Schultern, der obere Rücken, Oberschenkel und Pomuskulatur werden einbezogen. Zehn Minuten Hula Hoop trainieren bis zu 100 Kalorien weg. Aber das ist noch nicht alles: Auch die Libido wird gesteigert, denn durch den Reifen werden alle Bauch- und Beckenmuskeln aktiviert und mit Blut versorgt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum