18. April 2017 11:07
Functional Food: Was Apfelessig alles kann
Apfelessig 

Hilft bei Erschöpfung

 


Einen Liter Wasser auf angenehme Temperatur erwärmen und 4 EL Apfelessig hineingeben. Einen Tropfen davon auf die Handflächen träufeln und damit Arme, Schultern, Bauch und Beine einreiben (immer in Richtung Herz)! 

 

Apfelessig bei Hautproblemen

Das Naturmittel bringt den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht: einfach nach dem Waschen 2-3 Esslöffel Apfelessig mit ein wenig Wasser verdünnen und das Gesicht damit abtupfen - pflegt die fettige als auch die trockene Haut dabei, belebt und erfrischt, ohne deren natürlichen Säureschutz zu beeinträchtigen.

 

Hilfe bei Insektenstichen

Ein paar Tropfen Apfelessig auf ein sauberes Tuch geben und auf die Stichwunde auftupfen.

 

Gurgellösung gegen Halsweh

1 TL Apfelessig in 1/2 Glas lauwarmes Wasser geben. Zuerst stündlich, später 3 bis 4 Mal täglich damit gurgeln.

 

Bei Husten

Auch gut für Kinder: 4 EL Apfelessig mit 6 EL Honig mischen und verrühren. Von dieser Mischung bis zu sechs Mal täglich (bei jeder Hustenattacke) einen Teelöffel voll einnehmen. 

 

Wickel gegen Prellungen

Lösen Sie 2 TL Jodsalz in 250 ml Essig auf. Dann ein Tuch darin eintauchen, auswringen und auf die betroffene Stelle legen. 10 Minuten einwirken lassen.

 

Mundspülung gegen schlechten Atem


Geben Sie jeden Morgen 1 TL Apfelessig in ein kleines Glas warmes Wasser und spülen Sie damit den Mund aus.

 

Bad gegen Sonnenbrand


Wanne mit 25–30 Grad warmem Wasser füllen, 1 Tasse Essig zugeben. Haut nachher vorsichtig abtupfen.