Zurück zum Schulstart

Fashion

Zurück zum Schulstart

Alle Jahre wieder: Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu, der Schulbeginn steht vor der Tür. Wie Sie und Ihre Lieblinge heuer besonders entspannt in den September starten. 

Der Countdown läuft - schon bald heißt es für tausende Schüler in Österreich wieder "Schulbank drücken". Für einige Familien beginnt sogar ein völlig neuer Lebensabschnitt. Auch wenn viele Eltern mit Ferienende aufatmen und sich die meisten Kinder - natürlich ohne es zuzugeben -doch wieder sehr auf die Freunde freuen, ist der Schulbeginn meist mit Stress und organisatorischem Mehraufwand verbunden. Zeitiges Aufstehen in der Früh, morgendliche Diskussionen übers Zähneputzen, Schlange stehen beim Schulsachen einkaufen, Zettelwirtschaft hier, Elternabend da -so wird der Schulanfang schnell einmal zum temporären (Zweit-)Managementjob. Mit den folgenden Tipps wird das heuer anders!

Schlafroutine umstellen

So wunderschön die langen Sommerabende auch sind -wenn zu Schulbeginn um 6.30 Uhr der Wecker läutet, hängt einem das wochenlange späte Zubettgehen leicht einmal nach. Beginnen Sie daher am besten schon in der letzten Ferienwoche damit, den Schlafrhythmus Ihres Kindes wieder schulalltagstauglicher zu gestalten. Die Faustregel: Kinder und Jugendliche benötigen rund neun bis elf Stunden Schlaf pro Nacht, um am nächsten Tag ausgeruht zu sein.

Vorbereitungen treffen

Anfang September wird der Papierhandel für gewöhnlich zum Haifischbecken. Es kann ziemlich nervenaufreibend sein, an einem vielleicht obendrein noch sehr warmen Septembernachmittag in einem überfüllten Papierfachgeschäft auf die Jagd nach diesem einen besonderen Bleistiftmodell, das plötzlich überall ausverkauft ist, zu gehen. Doch das lässt sich ganz einfach vermeiden: Bitten Sie den Klassenvorstand Ihres Kindes doch bereits vorab um eine Liste mit allen benötigten Utensilien. So können Sie die Schuleinkäufe noch in den Ferien bei einem gemütlichen Bummel-Nachmittag mit Ihrem Kind erledigen.

Kühlschrank auffüllen

Für unsere kleinen Lieblinge, die sich mitten in der geistigen Entwicklung und im körperlichen Wachstum befinden, spielt eine gesunde Ernährung eine wichtige Rolle. Um körperlich und mental fit durch den Tag zu kommen, braucht es ein nahrhaftes Frühstück, eine vollwertige Jause und mindestens eine gesunde und warme Mahlzeit am Tag. Da zu Schulbeginn meistens einige Termine anfallen, stellen Sie sicher, ihren Kühlschrank bereits im Vorhinein mit gesunden Leckereien zu befüllen. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch, Eier und Nüsse für zwischendurch haben ganz besonders positiven Einfluss auf die Gehirnleistung. Bonus-Tipp: Vergessen Sie als Elternteil beim Lebensmitteleinkauf nicht auf sich selbst. Auch Sie können eine Extraportion Energie mit Sicherheit gut gebrauchen.

Erwartungsdruck nehmen

Lesen, Schreiben und Rechnen lernen, Stillsitzen, sich ins soziale Klassengefüge einleben ... - gerade für einen Erstklässler ist das schon ein bisschen viel auf einmal, oder? Nicht selten taucht die Frage auf: "Mama, muss ich das jetzt wirklich jeden Tag machen?" Oftmals kommt hoher Erwartungsdruck seitens der Familie auf die Kinder zu -ein Druck, der häufig auf die Überforderung und Unsicherheit der Erwachsenen zurückzuführen ist. Unser Tipp: Stärken Sie das Selbstwertgefühl Ihres Kindes, bleiben Sie gelassen und vermitteln Sie Ihrem Erstklässler Positivität und Offenheit. Und ganz wichtig: Feiern Sie den Schulanfang - ganz gleich ob mit einer prall gefüllten Schultüte und/oder einem gemeinsamen Familienessen.

Selbstständigkeit fördern

Soll ich meinem Kind hinterherräumen? Ihm bei den Hausaufgaben helfen? Natürlich ist vor allem zu Beginn der Schulzeit ein wenig elterliche Unterstützung gefragt. Grundsätzlich empfehlen Experten allerdings, Kinder zur Selbstständigkeit zu motivieren. Denn den meisten Eltern fehlt in Schulangelegenheiten schlicht und einfach das nötige didaktische Wissen; sie werden nervös, irgendwann entsteht kontraproduktiver Druck. Das selbstständige Lernen und Organisieren der Kinder dauert zwar häufig ein wenig länger, ist aber ein wichtiger Entwicklungsprozess.

Arbeitsplatz einrichten

Richten Sie Ihrem Kind, sofern möglich, einen eigenen Arbeitsplatz ein -falls bereits vorhanden, räumen Sie diesen gemeinsam auf, verschönern zusammen diverse Kleinigkeiten und steigern Sie so die Vorfreude auf das neue Schuljahr. Besonderen wichtig sind dabei ausreichend Beleuchtung und eine ergonomische Sitzmöglichkeit, sodass Ihr Kind in aller Ruhe seine Hausübungen erledigen kann. Ein eigener Arbeitsplatz eignet sich natürlich auch hervorragend als Rückzugs-und Kreativort.

An einem Strang ziehen

Kinder müssen sich in der Schule in ein neues Sozial-und Regelsystem einfügen. Versuchen Sie, den zuständigen Pädagogen zu vertrauen und ihnen Rückendeckung zu geben. Sollten sich doch Differenzen ergeben, lassen Sie es Ihr Kind nicht spüren. Bitten Sie stattdessen die Lehrpersonen rasch um ein klärendes Gespräch.

Ruheoasen schaffen

Gerade in Umbruchszeiten ist es wichtig, auf sich selbst und seine Liebsten achtzugeben und sich Auszeiten zu gönnen. "Der Ernst des Lebens" muss keinesfalls als solcher gesehen werden -letztlich ist alles eine Frage der Perspektive. Und etwas Tröstliches steht immerhin bereits fest: "Die nächsten Sommerferien kommen ja wieder." - Original-Zitat eines 8-Jährigen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen einen guten Schulstart.

Planen und Druck rausnehmen 

Eruieren Sie Termine, Einkaufslisten etc. vorab. Das erleichtert Ihnen den Schulstart und schafft Raum, um sich auf das Wesentliche zu fokussieren: das Wohl Ihres Kindes.

Zusammen ist man weniger allein 

Knüpfen Sie Kontakte, nutzen Sie das Eltern-Netzwerk, bilden Sie Fahrgemeinschaften und unterstützen Sie einander bei der Nachmittagsbetreuung. Das macht nicht nur mehr Spaß, sondern entlastet obendrein.


BUCHTIPPS:

MEIN SCHUL-KIND Familienhandbuch für die Grundschulzeit. Von Michael Leicht und Anette Miller. Verlag Stiftung Warentest. Gebundene Ausgabe um 25,95 Euro.
DAS KLEINE WIR IN DER SCHULE Alles über Zusammenhalt, Freundschaft und Wir-Gefühl in der Schule für die Kleinsten unter uns. Von Daniel Kunkel. Im Carlsen Verlag erhältlich um 15,95 Euro.

SCHLAGFERTIG IN DER SCHULE Profitipps für Schüler und Eltern für mehr Resilienz und weniger Prüfungsangst. Von Isabel García. Im Mvg Verlag um 17,90 Euro.

DER ERNST DES LEBENS wird heuer alles andere als ernst! Die besten Tipps und Life Hacks für die ganze Familie.

OE24 Logo