Was Modefirmen Stars bezahlen

Geld fürs Gucken

Was Modefirmen Stars bezahlen

So viel kassieren die Stars bei Fashion Shows in der ersten Reihe!

Traumjob
Chanel, Prada, Cavalli: Label- und Designer-Namen, die Fashionistas ein Leuchten in die Augen zaubern. Viele würden alles drum geben, einmal bei einer Fashion Show dabei sein zu dürfen. Oder vielleicht sogar in der ersten Reihe Platz zu nehmen, dort, wo sich die Stars tummeln.



Aber haben Sie gewusst, dass viele Celebritys sich mit Geld bitten lassen? So casht beispielsweise Beyoncé satte 70.000 Euro für einen First-Row-Auftritt bei US-Designerin Vera Wang. Auch Katy Perry nimmt nur für Bares Platz: 50.000 Euro ist der Preis der Pop-Diva. Und Soap-Star Kim Kardashian schenkt der Mode um 30.000 Euro ihre Aufmerksamkeit. Unfair!

Diashow: Front Row Paris

Front Row Paris

×

    Die Liste
    Kim Kardashian: Der Reality-Star muss dem Ex 5 Mio. Euro zahlen. Kein Wunder, dass Kim jetzt was geht zu Barem macht. In die 1. Reihe von Designerin Vera Wang ließ sie sich für 30.000 Euro bitten.

    Beyoncé: Die R&B-Diva ist heiß begehrt: Beyoncé nimmt in den ersten Reihen dieser Welt angeblich nicht unter 70.000 Euro Platz. Zuletzt adelte sie die Show von Designerin Vera Wang.

    Olsen-Sisters: Die Schwestern sind selbst unter die Designer gegangen, adeln aber auch die ersten Reihen von Kollegen. Für den Auftritt bei J. Mendel gab es angeblich 60.000 Euro.

    Blake Lively: Das Gossip-Girl neben Anna Wintour. Die Vogue-Chefin sitzt von Berufs wegen stets in der 1. Reihe, Blake Lively tut es wegen des hübschen Sümmchens von 40.000 Euro.

    Modefreak: Sie bezeichnet sich selbst als absoluten Modefreak. Man möchte meinen, Katy Perry nimmt deshalb gratis in der 1. Reihe bei Chanel Platz. Von wegen: Angeblich tut sie es nicht unter 50.000 Euro.

    Jennifer Lopez: Sie behauptete mal von sich selbst, nichts umsonst zu bekommen. Dafür macht die Latina auch nichts umsonst: Ihre Präsenz in der ersten Reihe bei Oscar de la Renta war dem US-Altmeister satte 22.000 Euro wert.