Posh gewann 'Designer Brand'-Award

British Fashion Awards 2011

Posh gewann 'Designer Brand'-Award

 Victoria Beckham ging als Abräumerin des Abends nach Hause – und brach bei ihrer Dankesrede in Tränen aus!

Überwältigte Siegerin
Sonst kennt man Posh ziemlich unterkühlt und emotionslos – keine Mimik war der Designerin auch am Abend der British Fashion Awarads in London zu entlocken. Weder vor noch nach der Verleihung des „Designer Brand of the Year“-Awards. Doch bei ihrer Dankesrede auf der Bühne, nachdem ihr Freund und Designer Marc Jacobs den Preis übergab, zeigte sich Victoria Beckham von ihrer natürlichen Seite und ließ ihren Glückstränen freien Lauf.

Emotional
Ihre harte Arbeit zahlte sich aus – ganz Hollywood ist mittlerweile verrückt nach den Beckham-Kleidern. Woran anfangs keiner glaubte, wurde für die 4-fache Supermama nun zum erfüllten Traum. Sie hat es geschafft an der Spitze der Modewelt anzukommen: „Ich entschuldige mich fürs Weinen, ich bin so unsinnig“, sagte sie und fügte hinzu wieviel ihr die Auszeichnung bedeute. Außerdem bedankte sie sich besonders bei ihrer Familie und sagte weiters: „Ich möchte mich bei der britischen Modeindustrie für die Unterstützung bedanken, meinem Team, meinen Eltern, meinen Kindern und meinem Mann. Ohne David hätte ich nie den Mut gehabt, das zu machen, was ich mache.“ 

Diashow: British Fashion Awards 2011

British Fashion Awards 2011

×

    Die Gewinner
    Nachher wurde mit Freunden wie Kate Moss, Stella McCartney, Gewinnerin des „Red Carpet“-Awards, und Kate Hudson gefeiert. Der heiß begehrte Award für den "Designer des Jahres" ging heuer an Alexander McQueen-Designerin Sarah Burton, die auch für Herzogin Kates Brauktleid zuständig war. Den „British Style“-Award, mit dem die Stilikone des Jahres geehrt wird, bekam heuer zum zweiten Mal It-Girl Alexa Chung.

    Diashow: British Fashion Awards -PARTY

    British Fashion Awards -PARTY

    ×