Trend: Männer tragen jetzt Damenblusen

"Girlfriend-Blouse" statt "Boyfriend-Jeans"

Trend: Männer tragen jetzt Damenblusen

Jetzt plündert der Freund unsere Garderobe: Feminine Blusen halten Einzug in die Männermode. 

Die Boyfriend-Jeans hat vor einigen Jahren ihren Weg in den Damen-Kleiderschrank und damit in den Mainstream gefunden. Das ausgeborgte Oversize-Hemd vom Freund, kombiniert mit Krawatte oder Hosenträger, gehört mittlerweile zum Standard jeder Streetstyle-Bloggerin. Doch das ist kein Novum: Seit den 70ern sind Anleihen aus der Männermode ein immer wieder aufkeimender Trend, der seinen Ursprung in den Kollektionen von Yves Saint Laurent hat. Im gleichen Jahrzehnt wurde der Spieß umgedreht und feminine Mode an Männern wurde salon.. äh..discofähig: In den Nachtclubs wurden Rüschenhemd und Plateauschuhe am Mann zum dernier cri. Nun feiert der Look ein Comeback, kommt jedoch edler und romantischer daher. Maßgeblich dafür verantwortlich zeichnet sich Gucci Chefdesigner Alessandro Michele, der seine männlichen Models in kultigen Rokoko-Style über den Laufsteg schickt. Seine größten Fans sind Superstar Jared Leto und Harry Styles. 

Alessandro Michele mit Harry Styles bei der Met-Gala

© WireImage

Jared Leto ist Gucci-Testimonial
© Getty

Gucci Runway-Look Jänner 2019
© Getty Images

Gender Bending Fashion

Aber auch abseits der Gucci-Mania wird Männermode immer fließender und bewegt sich weg vom maskulinen Standard. Ein besonders stylishes Beispiel ist die Garderobe von Jungschauspieler und Teenie-Herzblatt Timothée Chalamet, der keine Angst vor Seide und Pailletten hat. Bei den Filmfestspielen in Venedig begeisterte in einem grauen Look von Haider Ackerman. Von uns gibt es zwei Daumen nach oben für diesen modemutigen Fashion-Twist! 

© Getty Images / WireImage

© Getty Images Entertainment