Traumroben aus New York City

Top-Designer der Fashion Week

Traumroben aus New York City

Donna Karan, Carolina Herrera und Zac Posen zeigten ihre neuesten Kollektionen.

Zac Posen stellte für diese Saison eine kleine, aber dafür sehr opulente Kollektion zusammen: Mit 25 Kreationen zelebriert er die Weiblichkeit  und rückt mit aufwendigen Roben die Silhouetten eines Frauenkörpers ins rechte Licht. Farblich konzentrierte sich der Lieblinsgdesigner der Promis auf schwarz, leuchtendes orange, bordeauxrot, dunkles petrolblau und olivgrün.

Diashow: Zac Posen H/W 2014

Donna Karan feierte ihr 30-jähriges Jubiläum mit der "30 Years  the Art of New York". Zahlreiche Details an ihren Kleidern spiegelten ihre Heimatstadt New York wider. New York bedeutet für sie persönlich "vergangenheit, Gegenwart und Zukunft". "Ich denke, alles, was ich mit der Kollektion ausdrücken wollte, war mir wichtig. Dass sie Donna Karan ist und niemand anderes. Es war eine sehr persönliche Kollektion, eine Reflexion der Stadt, die ich liebe, New York. Deren Lichter, die Architektur, aber auch die Zusammenarbeit mit brillanten Künstlern wie Steven Sebring sollten zum Ausdruck kommen. Für mich war es aufregend.", erklärte die Designerin.

Diashow: Donna Karan New York H/W 2014

Designerin Carolina Herrera erklärte, dass eine Modekollektion eine Kollektion und kein Potpourri sein sollte. Zu viel Mischmasch mache für sie keinen Sinn. Die Grande Dame der New Yorker Modewoche zeigte dieses Jahr luxuriöse Kreationen mit Pelzmänteln und gemetrischen Prints. Bei den Frisuren der Models setzte Hererra auf den klassischen, hohen Dutt.

Diashow: Carolina Herrera H/W 2014