Best of Fashion Week: Melbourne, Ukraine und Lissabon

Fashion-Shows rund um den Globus

Styles aus Lissabon, Melbourne und der Ukraine

Vom 'Mantel für Zwei' bis zur eleganten Abendrobe.

Ukraine Fashion Week
Die ukrainische Designerin Elena Burenina entwarf sehr eigenwillige, jedoch völlig neuartige Kreationen. So stachen bei Ihrer Fashion-Show zwei Modelle besonders hervor:
1. Cape-Mäntel im Kraken-Look. Dabei bildeten Arme von Schaufensterpuppen die Tentakeln.
2. Ein XL-Mantel für Zwei. Besonders verliebte Paare können so auch ganz öffentlich ihre Unzertrennlichkeit demonstrieren.
Mode muss aber auch nicht immer verrückt sein. Das bewiesen die Designer Ludmila Kislenko, Julia Aysina und Viktor Zavadskiy, welche wirklich tragbare Herbst/Winter-Kleidung entwarfen. Dabei spielenTransparenz, Pelz, grober weiter Strick und Metallic-Designs weiter eine große Rolle.


Bild: (c) Reuters

Lissabon Fashion Week
In Lissabon gab's allerhand zu sehen. Von aufsehenerregenden Männer-Models in Frauenkleider mit Schminke über durchsichtige PVC-Regenmäntel bis hin zu tollen Kleidern aus Rauhleder, Strick und Chiffon.


Bild: (c) EPA, AP Photo

Melbourne Fashion Festival
Melbourne entpuppte sich als echter Hingucker für Fashionistas. Man sollte die Kollektionen der Australier bloß nicht unterschätzen. Hier erwartet einen Mode, die als ein Mix der Londoner und New Yorker Modewoche umschrieben werden kann. Jung, frech, spritzig aber auch elegnt und sexy: Das Melbourne Fashion Festival ist ein wahrer Augenschmaus. Oft gesehen: Kurze Kleider, Röcke und Hosen, denn im warmen Australien trägt man auch im Herbst/Winter weniger Stoff. Ansonsten dominierten Fransen, Federn, Cut-Outs, Batik-Muster und asymmetrische Wasserfall-Schnitte.


Bild: (c) WireImage.com/Getty