So machen Sie Ihren Kleiderschrank frühjahrsfit

„Detox your wardrobe“

So machen Sie Ihren Kleiderschrank frühjahrsfit

Wie oft nimmt man sich vor, den Kleiderschrank auszumisten, schiebt es aber immer wieder vor sich her? Oft fühlt man sich der Aufgabe dann doch nicht gewachsen in einem vielleicht chaotischen Schrank, mit viel zu viel Kleidung, Ordnung zu schaffen. Dabei kann es ganz leicht sein, seinen Kleiderschrank einer kleinen Detox-Kur zu unterziehen und jetzt ist der beste Zeitpunkt dafür.

Minimalismus statt Chaos

Oftmals weiß man einfach nur nicht wie man anfangen soll und der erste Schritt kostet Überwindung. Können Sie sich nicht entscheiden welche Teile Sie aus Ihrem Schrank behalten wollen und welche Sie entsorgen sollten? Vestiaire Collective, Europas führende Website für den Kauf und Verkauf von Designer- und Premium-Mode, hat zusammen mit Bloggerin Anuschka Rees einen praktischen Leitfaden entwickelt, der ihren Kleiderschrank optimiert und Platz für die neuen Frühjahr- und Sommerkollektionen schafft. Nach dem Kleider-Detox werden Sie sich bestimmt viel befreiter fühlen und wieder gerne ihren Schrank nach passenden Outfits durchforsten.

Vestiaire Collective © Vestiaire Collective

Als Faustregel gilt: Behalten Sie Ihre Lieblingsteile, in denen Sie sich selbstbewusst fühlen und die Sie immer tragen und werden Sie den Rest los.

10 Schritte für den Kleiderschrank-Detox 1/10
1.) Nehmen Sie sich zwei Stunden Zeit und gehen Sie Ihren Schrank durch.
2.) Vergewissern Sie sich, dass Sie mehrere Taschen oder Kisten plus einige Müllsäcke zur Verfügung haben, um Ihre Kleider zu sortieren.
3.) Musik aufdrehen und loslegen.
4.) Alles aus dem Schrank nehmen.
5.) Detox-Zeit! Nehmen Sie jedes einzelne Teil in die Hand und entscheiden Sie, ob Sie es behalten möchten oder nicht.
6.) Bewahren Sie diese Teile außerhalb Ihres Kleiderschranks auf: Kleider, bei denen Sie sich nicht sicher sind, die einen sentimentalen Wert für Sie haben oder nicht in die Jahreszeit passen.
7.) Bringen Sie alles, was ausgebessert oder geändert werden muss, zu einem guten Schneider.
8.) Ordnen Sie Ihren Kleiderschrank neu, jetzt wo Sie etwas (oder viel) mehr Platz haben.
9.) Verkaufen Sie Teile, die Sie nicht mehr tragen möchten. Ganz einfach, schnell und sicher geht das zum Beispiel auf VestiaireCollective.de.
10.) Verwenden Sie Ihre Einnahmen, um etwaige Lücken in Ihrem Kleiderschrank aufzufüllen.

So stellen Sie die perfekte Garderobe zusammen:

Sobald Sie Ihren Kleiderschrank-Detox beendet haben, nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um Ihre Garderobe als Ganzes zu überdenken. Haben Sie genug Kleidung für alle Ihre verschiedenen Aktivitäten? Drückt Ihr Kleiderschrank Ihren persönlichen Stil aus? Falls nicht, schreiben Sie eine kurze Liste von allem, was Sie noch kaufen müssen. Ziel ist es, einen ausgewogenen Mix aus Essentials (Jacken, Hosen, Kleider, etc.), Basics (T-Shirts, Jeans, flache Schuhe, etc.) und Statement Pieces (bunte Tops, Trend-Teile, etc.) zu schaffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden