Ohne Kate Moss

So lief Westwoods Wien-Show ab

Auch ohne Kate Moss war Vivienne Westwoods Show das absolute Fashion-Highlight des Jahres. Opulente Kleider und eine perfekt inszenierte Show begeisterten die geladenen Vips.

Sexy-Supermodel Kate Moss soll schon am Wochenende (fast) unbemerkt im Hotel Sacher eingecheckt sein. Moss, Freundin von Vivienne Westwood und Edel-Fan ihrer verrückten Mode, ließ sich in Wien von Star-Fotograf Jürgen Teller gemeinsam mit Westwoods Tiroler Ehemann Andreas Kronthaler in Pose eines Tizian-Gemäldes im Kunsthistorischen Museum fotografieren.

Diashow: Westwoods Wien-Show ohne Kate Moss

Westwoods Wien-Show ohne Kate Moss

×


    Nachts in der Bar.
    Dieses Foto ging gestern im Internet um die Welt: Eine Modebloggerin erwischte Moss in der noblen Sacher-Bar und stellte die Schnappschüsse ins Netz. Die Bloggerin von „Glossytimes.com“ entdeckte die sexy Modeikone Sonntagnacht bei einer Runde Cocktails an ihrem Nebentisch im Hotel Sacher. Offiziell fotografieren ließ sich Moss nicht: „No, sorry“. Ein Handy-Schnappschuss gelang der Bloggerin aber ...
    Leider ging die Modeschau beim coolen Westwood-Happening ohne Moss über die Bühne. Sie reiste davor ab.

    Mode-Highlight.
    Österreich war Zentrum der Fashion-Welt – und nur 350 Geladene Gäste wurden Zeuge davon: Gestern bot Vivienne Westwood die schillerndste Modenschau, die das Land jemals sah (Anlass war die Eröffnung ihres Shops in der Wiener Innenstadt).

    Es war ein prunkvoller Rahmen: Das ehrwürdige Kunsthistorische Museum in Wien – vor Gemälden aus dem 16. Jahrhundert defilierten die Models. Life-Ball-Organisator Gery Keszler: „Ich finde jedes einzelne Teil wahnsinnig toll!“

    Glitzer.
    Haupt-Merkmale der Kollektion: Glitzer, Gold, Glamour und vor allem barocke Elemente. Ohne Mieder und Korsetts kam kein Stück aus. „Ihre Mode ist einzigartig, zeitlos“, so Opernball-Lady Desiree Treichl-Stürgkh. Maddalena Hirschal: „Ich war fasziniert – es war einzigartig.“

    Nach 45 Minuten war der Fashion-Zauber vorbei. Die Party noch lange nicht – die Promis feierten weiter in der Roten Bar des Volkstheaters.