Trend-Check

Diashow Trend-Check

Schnell besorgen!

Von wegen falsche Schlange!
Kommende Saison wird der tierische Evergreen Leo von bunten Pythonmustern in den Schatten gestellt. Ein Must-Have sind Knie umspielende Kleider, die mit schmalen oder breiten Gürteln (je nach Laune!) auf tolle Taille getrimmt werden.
Mango-Dress, 39,95 Euro. www.mango.com

Schnell besorgen!

Erstes Herbstlaub. Was raschelt denn da im stylischen Blätterwald? Richtig, es sind die neuen It-Farben Orange, Gelb, und Bordeauxrot ... Denn diese warmen Töne schmeicheln unserem Teint ungemein und werden am liebsten untereinander gemixt. Upgrade: mit Gold, Schwarz und Nude.

Hat mal Pause!

Haarige Angelegenheit.
Blumenkinder auf Sommerwiesen und Ibiza-Stränden bändigten ihre lockige Hippie-Mähne mit kunterbunten Haarbändern. Im Herbst bevorzugen wir es wieder mondäner mit akkuratem Seitenscheitel und edlen Zopffrisuren. Mehr Glamour bitte!

Schnell besorgen!

Über’s Knie
gelegt! Alle Jahre wieder wird eine hitzige Diskussion um Overknees entfacht: Höhen- oder Tiefflug? Eindeutig ersteres ... denn die extra hohen Stiefel harmonieren perfekt zur Mini- oder Midi-Länge. Als Pionierin schnappen Sie sich dazu einen super trendy Maximäntel!

Schnell besorgen!

Riesen-Clutch.
Bescheiden war gestern! Denn die sonst so handlichen Clutches wachsen über sich hinaus und wollen mit uns den Alltag erobern. Kennzeichen: Übergröße, rechteckig – sie
werden gerne unter den Arm geklemmt.
Handschuhweiche Foldover-Clutch von Miu Miu, 1.190 Euro.
www.miumiu.com

Schnell besorgen!

Zwanziger mit Sex-Appeal.
Die glorreichen Zwanziger standen den Designern Pate. Ein modischer Aufschwung gelingt mit kraftvollen Schwarz/Weiß-Kombis, männliche Attribute wie Hosenträger und Spitzkrägen könnten nicht sexier inszeniert sein.

Schnell besorgen!

Werden Sie zum Star.
„Ein Stern, der unseren Namen trägt ..!“ Nichts leichter als das: Trendsetterinnen hängen sich jetzt eine opulente Kette mit XL-Sternen um. Ein zackiger Hingucker, der zu Blusen, Kleidern oder auch lässig über T-Shirt oder Pulli getragen passt.
Goldene Gliederkette mit vielen Sternen
von Dolce & Gabbana, Preis auf Anfrage.
www.dolcegabbana.com

Darf noch bleiben!

Hipper Lauschangriff.
Haben Sie es auch schon gehört? Ohrhänger werden im Herbst auch nicht bescheidener und tragen ihren Größenwahn offen zur Schau. Setzen Sie auf filigrane Verarbeitung in zarten Puder- oder mondänen Beerentönen wie Himbeere, Brombeere & Co.
Ohrstecker von Miguel Ases bei New One,
239 Euro unter www.madonna24.at.

Darf noch bleiben!

Sixties mit Schwung.
Spätestens seit der kultigen Serie „Mad Men“ sind wir den Sechzigern voll erlegen. Betonen Sie Ihre Silhouette mit schwingenden Rocksäumen und Kleidern in aparter Midilänge. No-Go: flache Heels – sie verkürzen die Beine! Changierender Tellerrock von Asos, 44,87 Euro. www.asos.com

Darf noch bleiben!

Rüschen auf Erfolgskurs.
Im Sommer setzt Weiß ein starkes Statement. Im Herbst wird es zu Winterweiß und gefällt uns im souveränen Lagenlook (je nach Wetterlage!) zu Jeans-, Lederjacke oder Oversize-Blazer. Style-Tipp: Die verspielten Kleidchen verlangen nach einem Stilbruch wie coolen Stiefeln oder Ankle Boots.

Darf noch bleiben!

Henkeltaschen.
Den Retro-Trend der Fünfziger und Sechziger lassen wir so schnell nicht mehr los. Investieren Sie in eine elegante Henkeltasche, mit einer hippen Knallfarbe beweisen Sie Stil und Modemut.

Darf noch bleiben!

Rot gibt weiterhin Gas.
Die Powerfarbe der Liebe mag ihre Monopolstellung noch lange nicht aufgeben. Und legt noch eine Portion Selbstbewusstsein nach, indem sie bevorzugt von Kopf bis Fuß erscheint.
New Yorker-Kleid, 19,95 Euro. www.newyorker.at

Darf noch bleiben!

Mango-Pumps, 79,95 Euro. www.mango.com

Darf noch bleiben!

Geschnürte Treter.
So was von geerdet! Auch im Herbst gelingt in den flachen Schnürern noch ein grandioser Auftritt. Sie runden den androgynen Boy Look (zu Hosenanzug, Zigarettenhosen, etc.) ab. Fürs Ladylike-Upgrade sorgen raffinierte Schnürungen und schillernde Edelmetalle.
Silberne Schnürschuhe von Zara, 79,95 Euro. www.zara.com

Hat mal Pause!

Extrem-Plateau stürzt ab.
Im Sommer konnten wir die luftige Aussicht nicht genug genießen, im Herbst bevorzugen wir es wieder bodenständiger. Wir schlüpfen endgültig aus den Extrem-Wedges
in zarte Pumps.

1 / 15
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum