Sie ist Englands schrillste Mode-Ikone

Daphne Guinness

Sie ist Englands schrillste Mode-Ikone

Willkommen in der Welt von Daphne Guinness.

Daphne Guinness ist für ihre auffälligen Outfits und Liebe zu extravaganter Couture-Mode bekannt. Doch die direkte Nachfahrin des Guinness-Imperiums kann noch viel mehr und trat erst nach ihrer Scheidung 1999 so richtig ins Rampenlicht.

Stil-Ikone, Freigeist und Multitalent

Sie beeindruckt die Modewelt und wird als Stil-Ikone gefeiert. Daphne Guinness hat ein Gespür für Mode und setzt diese extravagant um. Nicht verwunderlich also, dass der 2010 verstorbene Alexander McQueen zu ihren engsten Freunden zählte, Lady Gaga von ihren Looks inspiriert ist und Karl Lagerfeld sie bewundert. Daphne wuchs in Irland, Paris, London und Spanien auf und darf mittlerweile ein Vermögen von 22,2 Millionen Euro ihr Eigen nennen. Dieses hat sie großteils der Abfindung aus ihrer Scheidung vom dem schwerreichen Reeder Spyris Niarchos zu verdanken, den sie als Jugendliche heiratete. Statt Operngesang zu studieren bekam sie drei Kinder. Die jetzt 48-Jährig lebte während ihrer Ehe lange Jahre auf einer griechischen Privatinsel, in Saint-Tropez und New York, fühlte sich aber nie so richtig wohl in der Rolle als Ehefrau und Mutter. Nach der Scheidung blühte die jetzt 48-Jährige dann so richtig auf. Sie investierte ihr Vermögen in Kunst, Mode und ihrer Leidenschaft dem Singen. Ihrem Hang zu teurer Haute-Couture-Mode wurde 2011 sogar eine Ausstellung in New York gewidmet, wo man ihre mehr als 3000 extravaganten Kleidungsstücke bewundern konnte. Für Daphne ist Mode nämlich nicht einfach nur Kleidung, sondern Kunst in die es sich lohnt zu investieren, um sie am Leben zu erhalten. Deshalb ist die modeaffine Engländerin auch dafür bekannt nie Geschenke von Designer anzunehmen, sondern für alles was sie trägt selbst zu bezahlen. Diese Liebe zur Mode sieht man Daphne bei jedem ihrer Auftritte an, denn ihre Outfits sind durchdacht und mit ganz viel Liebe zum Detail zusammengestellt.

Diashow: Daphne Guinness

Daphne Guinness

×