Lehrgänge sind aber auch recht teuer

Selbst ist die Frau: New Yorker Schusterkurse

Wer sich zu Krisenzeiten den Neukauf sündhaft teurer Manolo Blahniks nicht mehr leisten kann, muss sich für seine Highheels etwas anderes einfallen lassen.

Die New Yorker Designerin Llorraine Neithardt lehrt in Workshops die Kunst des Schusterns. Anfänger kreieren einfache Pantoletten zum Reinschlüpfen, in den Meisterklassen werden aufwändige Stiefel hergestellt.

Allerdings kosten die Kurse selbst auch teils mehr als 2.000 Dollar (rund 1.500 Euro). Die fantastischen Kreationen aus Baumrinden, gefleckter Schlangenhaut und blutrotem Ziegenleder sind dafür echte Blickfänger. Neithardt verspricht den Teilnehmern ihren persönlichen "inneren Schuh" zu entdecken, so wie es Hollywood-Star Hilary Swank in dem Streifen "P.S. Ich liebe Dich" (2007) als junge Witwe getan hat. Neithardts eigene Entwürfe sind in dem Film zu bewundern.

Info
www.shoefineart.com