Rihanna geht unter die Schmuckdesigner

Karibischer Glamour

Rihanna geht unter die Schmuckdesigner

Wir sind es ja schon gewohnt, dass Sänger und Schauspieler auch abseits ihres Hauptberufes ihre Fühler in andere Bereiche ausstrecken. So gehen viele Hollywood-Damen beispielsweise unter die Designer, schreiben Bücher oder engagieren sich in Umwelt- und Gesellschaft. Auch Rihanna hat neben ihrer erfolgreichen Gesangskarriere schon Fuß in der Modebranche gefasst. Mit Puma designte sie beispielsweise eine Schuh- und Kleiderkollektion, die der absolute Renner war. Jetzt wagt sich die 29-Jährige in die Welt des Schmuckdesigns.

Rihanna loves Chopard

Zusammen mit dem französischen Luxus-Schmuckhersteller Chopard hat die Sängerin an einer eigenen Schmuckkollektion gearbeitet, die ab Mai erhältlich sein soll. Die "Rihanna loves Chopard"-Kollektion ist von Rihannas Heimat Barbados und dem karibischen Karneval inspiriert. Farbenfroh und opulent sollen die entworfenen Schmuckstücke sein, jedoch soll es auch minimalistischere Kreationen geben. So ist für jeden Geschmack etwas dabei, wenn man das nötige Kleingeld besitzt.


Eine kleine Vorschau auf die Schmuckstücke gab es sogar schon im Februar bei den diesjährigen Grammy Awards in Los Angeles. Denn die bunten Statement-Ohrringe, die Rihanna auf dem roten Teppich trug, waren bereits Teil der Kollaboration mit Chopard.

Rihanna © Getty Images

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum