Plein sorgt mit Waffen-Show für Aufregung

Waffen, Gasmasken & Co

Plein sorgt mit Waffen-Show für Aufregung

Philipp Plein schockte in Mailand mit Waffen am Laufsteg.

Er ist bekannt für schicke Rockermode udn Totenkopf-Shirts, doch mit dem Rockstar-Image ging er diesmal wohl etwas zu weit. Der deutsche Designer Philipp Plein machte aus seiner Modenschau in Mailand eine Aggro-Show, die für schockierte Gesichter sorgten. Der Fokus lag während der Präsentation der neuen Kreationen nämlich nicht auf den Lederjacken und Bikerboots, sondern auf Gasmasken und Waffen.

Provokation
Inspiriert vom Military-Style schickte Plein seine männlichen Models schwer bewaffnet und teilweise vermummt auf den Catwalk, ein Camouflage Helikopter wurde am Anfang des Laufstegs aufgestellt. Manche der Models trugen als Accessoire auch Gasmasken und wurden mit schwarzer Farbe „kriegsbemalt“ . Auf dem Bauch Aufschriften wie: „Töte nur für wahre Liebe“ oder „Das Leben ist ein Spiel und es ist nicht fair“.

Gesprächsthema
Besonders jetzt, wo in den USA das umstrittene Waffengesetz verschärft wird, scheint eine solche Modenschau taktlos zu sein und sorgt für zusätzlichen Diskussions-Stoff. Schlußendlich bleibt die Frage: was haben Mode und Waffen gemeinsam? Nicht viel. Doch der Sinn dahinter war ein anderer nämlich die Aufmerksamkeit der Medien zu erregen und in Erinnerung zu bleiben – das gelang dem Designer, der auch mit der Wahl seiner Models (Hollywoods Skandalnudeln Lindsay Lohan und Mischa Barton) immer wieder für Aufsehen sorgte, wie so oft. 

Diashow: Philipp Plein Men's Fall 2013

Philipp Plein Men's Fall 2013

×

    VIDEO: Lena Hoschek eröffnet die Berliner Fashion Week 2013