People's Choice Awards

Tops & Flops

People's Choice Awards

Es ging zwar züchtig, aber dennoch nicht fehlerfrei zu.

In der Nacht auf Donnerstag wurden zum 42. Mal die People’s Choice Awards in Los Angeles vergeben. Die Sieger werden nicht von einer Jury gewählt, sondern direkt von Fans und Interessenten via Internet-Voting. Abräumer des Abends war neben Taylor Swift, die leider mit Abwesenheit glänzte, die Comedy-Serie „The Big Bang Theory“. Aber natürlich gab es wie bei jeder Veranstaltung auch Gewinner und Verlierer am Red Carpet.

Züchtige Roben & die Farbe Weiß
Best Dressed des Abends: Kate Hudson. Sie überstrahlte mit ihrem süßen Lächeln und dem schicken, schulterfreien Jumpsuit alle. Ein klarer Trend, dem auch Kate folgte, war die Farbe Weiß. Auch auf zu freizügige Outfits verzichteten die Stars dieses Jahr. Doch auch so ist man nicht von einem Fashion-Fauxpas gefeilt. Das bewiesen Christina Milian, die aussah als käme sie von einer Vegas-Show oder Priyanka Chopra im Silvesterkleid. Den Vogel abgeschossen hat überraschenderweise ein Mann: Frankie Grande’s Anzug im grellen Aqua tat richtig in den Augen weh.

Sehen Sie hier die Tops & Flops des Abends:

Diashow: Best & Worst Dressed

Best & Worst Dressed

×