P&C sucht Nachwuchstalente

"Designer for Tomorrow"

P&C sucht Nachwuchstalente

Mit dem "Designer for Tomorrow" auf den Laufsteg und die Verkaufsflächen: Seit 2009 findet der Nachwuchsaward im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin statt. Als Initiative von Peek & Cloppenburg und seinem Online-Shop Fashion ID schafft der Award eine sichtbare Plattform für Kreativität. Er bietet damit Nachwuchstalenten die Möglichkeit, als solche entdeckt und mit großer Aufmerksamkeit innerhalb der Modebranche und beim Publikum wahrgenommen zu werden. Die im Rahmen des Förderprogramm entstandene Kollektion des Gewinners wird dann als Capsule Collection bei P&C erhältlich sein.
 
P&C © P&C
Vorjahresgewinnerin Edda Gimnes

 

Fashion-Show auf der Berlin Fashion Week

Die Show mit den Kreationen der Finalisten und Awardvergabe findet im Zuge der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Juli 2017 statt. In den vergangenen Jahren waren Designer-Ikonen wie Alber Elbaz, Zac Posen, Tommy Hilfiger, Stella McCartney oder Marc Jacobs Schirmherren des Awards und standen den Finalisten mit Rat und Tat zur Seite. Wer dieses Jahr mit an Bord ist, wird demnächst verraten - man darf also gespannt sein. 

Bis Ende März können noch Bewerbungen eingereicht werden:
 

Die Bewerbungskriterien zur Teilnahme am Award:

·       Modedesigner, die ihr Studium innerhalb der letzten beiden Jahre abgeschlossen haben, sich zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits zur Abschlussprüfung angemeldet
haben oder eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Modedesign (Modenäher/in oder Modeschneider/in) nachweisen können.

·       Absolventen und Auszubildende, die ihr Studium bzw. ihre Ausbildung an einer Universität/Ausbildungsstätte innerhalb der Europäischen Union und/oderder Schweiz und Großbritannien abgeschlossen haben.

·       Teilnehmer dürfen bisher keine eigene Kollektion im Handel vertrieben haben. Dabei steht der Teilnahme nichts entgegen, wenn die jeweiligen Teilnehmer ihre Kollektion
bis zum jetzigen Zeitpunkt ausschließlich selbst vertreiben, d.h. über Atelierverkauf, angeschlossenen Showroom oder ähnliches.

·       Beim Wettbewerb berücksichtigt werden ausschließlich DOB- und HAKA-Kollektionen

·       Design-Teams gelten als ein Bewerber

·       Die Wettbewerbs-Kollektion darf noch nicht bei anderen Wettbewerbern gezeigt worden sein

·       Der Kollektionsumfang muss mindestens acht komplette Outfits umfassen.

Alle Infos unter www.designer-for-tomorrow.com. Der Anmeldeschluss der ausschließlichen Online-Bewerbungen ist der 31. März 2017. Die Bewerber haben dennoch die Möglichkeit, ihre Lookbooks postalisch einzureichen. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden