Valentina & Cheyenne Pahde

Madonna-Talk

Pahde-Twins heizen nun mit Bademode ein

Seit Jahren schwimmen Valentina & Cheyenne Pahde auf der Erfolgswelle. Jetzt legen die Schauspielerinnen noch eins drauf und modeln für die frische Hunkemöller-Bademodenkollektion! 

Keine Sorge, Sie sehen nicht doppelt: Die Zwillinge Valentina und Cheyenne Pahde, 26, werken nicht nur bei „GZSZ“ oder „Alles was zählt“ – die um eine Minute ältere Valentina mischte jetzt auch die Tanzsause „Let’s Dance“ auf. In MADONNA plaudern die feschen Badenixen über ihre neue Hunkemöller-Linie „Chasing Summer“, über Vorbehalte beim Verlieben und das Verlangen nach Schnitzel.

Sie beide machen den Eindruck, dass Sie als Zwillingsschwestern unschlagbar sind. Woher kommt diese Nähe, diese Stärke?
Valentina:
Wir als Zwillinge haben noch einmal eine engere Beziehung – weil wir neun Monate miteinander im Bauch unserer Mama verbracht haben.
Cheyenne: Das macht uns so stark, wie wir sind. Valentina hat als Valentina viel erreicht, ich habe als Cheyenne viel erreicht. Das ist ja das Schöne und gleichzeitig unser Geheimrezept: Wir haben zusammen viel mehr Power.
Valentina: So ähnlich wir uns sind, so unterschiedlich sind unsere Charakterzüge. Ich bin eher offen, lauter – während Cheyenne erst einmal die etwas ruhigere Beobachterin ist. Das macht sich zum Beispiel auch bei Bademode bemerkbar: Sie trägt lieber Badeanzug, ich trage lieber Bikini. Jeder hat seine Stärken und Schwächen, das ist auch gut so.


Da wären wir schon bei Ihrem jüngsten Projekt: Sie sind die Gesichter der Hunkemöller-Bademodenkollektion „Chasing Summer“. Ein wahr gewordener Traum?
Cheyenne:
Als die Anfrage von Hunkemöller kam, hatte ich kurz Zweifel, weil wir ja keine Unterwäsche- oder Bademode-Models sind. Hunkemöller steht für das, wofür wir auch stehen: Von jungen Mädels sind wir zu Frauen geworden, die zu ihren Körpern stehen und nicht für 90-60-90 haben. Die sich so lieben, wie sie sind. Die sich nicht quälen mit Schönheitsidealen, die teilweise von Leuten kreiert worden sind, die nicht einmal was damit zu tun haben, die sich selbst gar nicht akzeptieren und respektieren und den jungen Leuten etwas vorgeben wollen. Es ist eine große Ehre zu zeigen: „Hey, wir sind ganz normale Gesichter und Menschen, wie ihr.“

© Hunkemöller
Valentina & Cheyenne Pahde
× Valentina & Cheyenne Pahde

Badenixen als Gesicht der neuen Hunkemöller-Kampagne: In „Chasing Summer“ schlüpfen die Pahdes in recycelte Materialien und coole Designs (von XS bis XXL). Zu ergattern auf: www.hunkemoller.at  

Valentina: Die große Mischung bei Hunkemöller aus curvy, schlank, sexy, sportlich – die macht es da einfach aus!
Von XS bis XXL, wenn wir uns bei unseren Freunden umschauen, dann sind es ganz unterschiedliche Körper. Was uns auch sehr wichtig ist: Die Materialien wurden recycelt.

© Hunkemöller
Valentina & Cheyenne Pahde
× Valentina & Cheyenne Pahde


Ihre Karriere wird also um ein neues Mega-Kapitel reicher. Hand aufs Herz: Bleibt da überhaupt noch Zeit für die Liebe?
Valentina:
Offensichtlich nicht! (lacht) Wenn man in der Öffentlichkeit steht, stellen sich natürlich mehrere Fragen: Wie und wo lernt man jemanden kennen? Ist der an einem interessiert, weil man Valentina Pahde aus dem Fernsehen ist oder weil ich halt ich bin? Bisher war der Richtige nicht dabei. Ich mache mich da aber nicht verrückt. Ich lebe meinen Traum, weil ich den Job mache, den ich liebe. Weil ich coole Sachen machen darf wie unsere Kollektion. Man muss nicht immer etwas hinterherjagen, es kommt alles zu seiner Zeit. Ich bin bereit und offen – und hoffentlich werde ich mich dann irgendwann verlieben.
Cheyenne: Man muss sich nicht zwischen Karriere und Liebe entscheiden – wurde das jemals ein Mann gefragt? Vor allem nicht, wenn man so weit aus eigener Kraft gekommen ist, wie wir es geschafft haben. Weil wir ehrgeizig sind, uns immer unterstützen. Wenn jemand in dein Leben tritt, ändert man den Fokus gerne. Das heißt aber nicht, wenn man das eine gefunden hat, dass man auf das andere verzichten muss. Das ist das Erfolgsrezept, dass man an sich glauben und anderen etwas gönnen sollte.


Apropos schöne Dinge: Wie steht’s um Ihre Beziehung zu Österreich?
Valentina:
Wir sind große Österreichfans, ich liebe Wien und das Essen. Hätte ich weiter studiert und wäre ich nicht zu „GZSZ“ gegangen, wäre ich vielleicht sogar nach Wien gezogen.
Cheyenne: Ich suche manchmal sogar nach Wohnungen in Wien! (lacht)
Valentina: Ich liebe Wiener Schnitzel. Nach dem Training habe ich mir jeden zweiten Tag eines bestellt.