Moschino blamiert sich mit neuer Kampagne

Peinliche Photoshop-Panne

Moschino blamiert sich mit neuer Kampagne

Einsatz kommt. Die Haut bekommt einen Bronzeschimmer, die Taille definiert, die schmalen Lippen zum Schmollmund aufgepumpt. Das Label Moschino hat es in seiner neuen Kampagne allerdings übertrieben.

Zu sehen sind drei Models im Barbie-Look: Deutschlands neuer Model-Exportschlager Anna Ewers, die Hollie-May Saker und, in der Mitte das russische Model Sasha Luss. Drei wunderschöne Frauen, doch irgendwas ist komisch. Moment, was stimmt bei Sasha nicht?
Sofort fällt auf: Der Schönheit fehlt dank übereifrigen Photoshop-Arbeiten ein Bein!

Moschino © PR
Foto: Instagram

Wie kann Monschino das nur nicht gesehen haben? Vergangene Woche präsentierte die italienische Modemarke stolz die Kampagne. Blöd nur, dass der erste Kommentar "Da fehlt doch ein Bein!" war.
Eine echte Photoshop-Panne! Wenigstens ist den Internet-Usern und Fans der Marke der Fehler jetzt aufgefallen. Denn in zwei Monaten wäre dieses Foto sonst weltweit in den großen Modemagazinen zu sehen. Und damit würde sich Moschino noch lächerlicher machen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden