'Models brauchen stabilen Charakter'

Designerin Anja Gockel

'Models brauchen stabilen Charakter'

Konfektionsgröße 36 ist das "Minimum" für die deutsche Designerin.

Die deutsche Modedesignerin Anja Gockel (45) legt Wert auf gesunde Models auf dem Laufsteg. Es habe sogar das Gerücht gegeben, sie suche Übergrößen, erzählte Gockel bei der Berliner Fashion Week. "Nein, das stimmt nicht, ich suche keine Übergrößen, sondern ich möchte einfach, dass meine Models eine Größe 36 haben."

Bei einer Körpergröße von 1,80 Meter sei das das Minimum, was ein Mensch haben müsse, um sich gesund ernähren zu können. Mit Blick auf ihre Töchter sagte die vierfache Mutter: "Ich würde ihnen erlauben, Models zu werden, wenn ich glaube, dass sie vom Charakter stabil genug sind, um dieses Business gesund durchzuhalten."

Die Mainzerin ist bei der Berliner Modewoche Stammgast. Dort zeigte sie ihre von der Mystikerin Hildegard von Bingen inspirierte Kollektion für den kommenden Winter - darunter ein bodenlanges weißes Brautkleid mit einem Kreuz auf der Vorderseite

.

Diashow: Anja Gockel H/W 2014/15

Anja Gockel H/W 2014/15

×