Messie–Chic: Hot or not?

It-Girls machen auf nachlässig

Messie–Chic: Hot or not?

Bereits auf der Mailänder Fashion Week im Herbst hat Miuccia Prada damit begonnen den "Messie-Style" wieder salonfähig zu machen. Die inszenierte Schlampigkeit prägte auch ihre aktuelle Kollektion. Allem Anschein nach setzt sich der gewöhnungsbedürftige Look auch bei den Stars durch. Vor allem It-Girls haben Gefallen am Messie-Chic gefunden: Alexa Chung, Poppy Delevigne und Mary-Kate Olsen machen neuerdings auf  chaotisch: Zottelige Jacken zu Kleidern im Nachthemden-Look. Strähnige Haare der Marke "undone" geben dem Look den letzten Schliff.

Nachlässigkeit als Styling-Prinzip
Die Stars betreiben munteren Stilmix, welcher von starken Kontrasten lebt: je ungewöhnlicher, desto besser - so das Credo. Wer dabei aber an Vintage und Flohmarkt-Klamotten denkt, liegt daneben! Der "Messie-Chic" bedarf hochwertiger Materialien und einwandfreier Qualität um den unordentlichen Look auszugleichen. Wer dem Trend etwas abgewinnen kann wird bei Prada, Alessandro Dell'Acqua und Alexandre Hercovitch fündig. Nun stellt sich die Frage: lohnen sich Aufwand und Investition um am Ende einfach nur schlampig auszusehen?

Diashow Messie-Chic

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

Messie-Cjc

1 / 17

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum