Vuitton

fashion

Louis Vuitton wird jetzt teurer

Artikel teilen

Erhöhung in Kategorien Lederwaren, Accessoires und Parfüms je nach Produkt unterschiedlich hoch.

Die zum französischen Luxusgüter-Konzern LVMH gehörende Marke Louis Vuitton will weltweit die Preise erhöhen. Grund dafür seien gestiegene Herstellungs- und Transportkosten, sagte eine Firmen-Sprecherin in China der Nachrichtenagentur Reuters. Auch die Inflation werde in die neuen Preise einfließen. Die Erhöhung in den Kategorien Lederwaren, Accessoires und Parfüms solle dabei je nach Produkt unterschiedlich hoch ausfallen. Die Preiserhöhungen treten ab Mittwoch in Kraft.

Chanel-Klassiker um fast 60 Prozent teurer

Die Branche profitiert in der Pandemie von einer erhöhten Nachfrage nach Luxus-Gütern. Louis Vuitton ist einer der ersten Branchenriesen, der dieses Jahr mit neuen Preisen auf den gestiegenen Margendruck reagiert. Konkurrent Chanel hat im vergangenen Jahr ganze drei Mal seine Preise angehoben. Für Chanel-Klassiker zahlen Kunden jetzt fast 60 Prozent mehr als vor der Pandemie. Mittlerweile sind Chanel-Taschen auf dem Preisniveau von Hèrmes.

 

Lesen Sie auch

OE24 Logo