Louis Vuitton geht auf Zeitreise

Orient Express

Louis Vuitton geht auf Zeitreise

Eine perfekt inszenierte Show zeigte heute Vormittag Louis Vuitton und ging mit uns auf einen Trip in die Vergangenheit.

Alles wurde perfekt inszeniert: auf dem schwach beleuchteten Laufsteg steht eine Dampflokomotive, Nebel steigt auf, im Hintergrund eine leuchtende Turmuhr. Die Szenerie erinnert an Bahnsteig 9 3/4, wo der berühmte Hogwarts Express seine Zauberlehrlinge aufnimmt. Doch wir sind hier nicht bei Harry Potter, nein, nicht einmal in London: wir befinden uns in Paris und sehen die neuesten Kreationen von Louis Vuitton.

Jahrhundertwende
Wem außer Marc Jacobs kann so etwas einfallen? Die Models defilieren in Brokat, Seidentaft, Samt und mit großen Hüten. Nicht ganz so verspielt wie die Modelle in New York aber dennoch sieht man seine Handschrift. Die Mäntel und Jacken sind opulent bestickt und in Zyklam, Senfgelb, Rot und Braun gehalten. Man sieht große Paisley-Musterungen gepaart mit Nerz- oder Samtkrägen, im Stil ganz der Zeit Ende des 20. Jahrhunderts verpflichtet. Diesen hat er ja schon in New York mit seinen Mary Poppins Kreationen angewendet. Hier präsentieren sich die Teile aber weniger überzogen, erwachsener, elegant und tragbar. Eine moderne Variation des alten Looks, so sieht man tiefere, kantige Ausschnitte, kurze Boleros und Kostüme.  Die Models stolzieren wie die Damen der feinen Gesellschaft damals, hinter ihnen befinden sich trottend die Kofferträger, hübsche Männer mit edlem Vuitton-Leder in der Hand.

Diashow: Louis Vuitton H/W 2012

Die Szenerie

Sarah Jessica Parker

Catherine Deneuve

Natalia Vodianova & Antoine Arnault

Caroline Sieber

Starmagnet
Das Luxuslabel zieht große Stars an. So flog niemand geringerer als "Sex and the City"-Ikone Sarah Jessica Parker persönlich ein, um der Show beizuwohnen. Ganz in unschuldigem Weiß mit einem Kleid, das ein zartes Spitzenoberteil zierte, darunter neckisch ein schwarzer BH. So präsentierte sich SJP wunderschön und in bester Laune. Auch Natalia Vodianova und ihr Freund Antoine Arnault fanden sich unter den Gästen ein, sowie die große Catherine Deneuve, deren Anwesenheit jeden Designer ehrt.

Der Designer macht uns mit dieser Show unter Anderem auch klar, dass die Mode ein großer Zirkus ist, der einer gewissen Dramatik bedarf. Die Kleidungsstücke selbst sind kleine Kunstwerke, die durch detailgenaue Verarbeitung bestechen und harmonisch untereinander kombinierbar sind. Bravo, Marc!