Karl Lagerfelds Nachlass wird jetzt versteigert

Fashion

Karl Lagerfelds Nachlass wird jetzt versteigert

46 Teile stellt das Auktionshaus Sotheby's in Wien und München aus.

Zwei Teile des Lagerfeld-Nachlasses waren bereits im vergangenen Jahr in Monaco und Paris versteigert worden. Sie hatten zusammen 18,2 Millionen Euro erbracht, das Vierfache der Vorabschätzung. Teil 3 der Auktionsreihe findet im Mai bei Sotheby's in Köln statt. Einige der Stücke der vor drei Jahren gestorbenen Mode-Ikone Karl Lagerfeld werden jetzt vorab ausgestellt.

Loafer bereits für 300 bis 500 Euro

46 Kult-Stücke stellt das Auktionshaus Sotheby's in Wien (4. und 5. April im Palais Wilczek, Herrengasse 5) und München (Odeonsplatz 16, bis 20. März) aus – darunter etwa fünf Paare seiner Handschuhe (Schätzpreis 300 bis 500 Euro), Loafer (300 bis 500 Euro) und eine Figur von Katze Choupette (50 bis 80 Euro). Auch der Kartzbaum seiner geliebten Choupette kommt unter den Hammer. Die Kunstwerke, Möbel und Kleider stammen aus den verschiedenen Residenzen der 2019 verstorbenen Chanel-Ikone, insbesondere aus seiner Wohnung in Monaco und aus dem Schloss Louveciennes in Frankreich.

Infos: www.sothebys.com

OE24 Logo