Jean-Paul-Gaultier-Schau kommt nach München

Extravaganza!

Jean-Paul-Gaultier-Schau kommt nach München

Er steckte Männer in Röcke und wurde damit berühmt: Seit 40 Jahren gilt Jean Paul Gaultier (63) als ein Enfant Terrible der internationalen Modeszene. Jetzt kommt eine große Ausstellung über den französischen Designer nach Deutschland. Die Kunsthalle in München zeigt ab 18. September die Schau mit dem Titel "From The Sidewalk To The Catwalk", die schon in Montreal und Paris zu sehen war.

Premiumpartner der Schau ist Swarovski, mit deren Kristallen Gaultier seit seinen Anfängen arbeitet. In der Ausstellung sind mehrere der wichtigsten Stücke mit Kristallen von Swarovski besetzt, begleitet von einer breiten Auswahl an Schmuck und Accessoires. „Dein inneres Licht kann hell leuchten dank Swarovski Kristallen.“, sagt Jean Paul Gaultier.

Umfangreiche Schau
Die Ausstellung zeigt über 140 Kreationen, von seinen Anfängen 1971 bis heute. Neben Haute Couture und Prêt-à-porter umfasst die Ausstellung u.a. Kostüme aus Pedro Almodóvars Filmen, Bühnenoutfits, wie das berühmte Bustier aus Madonnas „Blonde Ambition Tour“ 1990, sowie Stücke von vielen weiteren Stars wie Kylie Minogue.

Gaultiers enge Zusammenarbeit mit Künstlern wie Pierre et Gilles, Cindy Sherman oder Andy Warhol wird in ausführlichem künstlerischen und dokumentarischen Filmmaterial, Videos und Fotografien präsentiert.

Eigens für die Ausstellung in München hat Peter Lindbergh Motive mit Jean Paul Gaultier und Nadja Auermann fotografiert. Auf dem Cover des Ausstellungskataloges trägt Nadja Auermann ein Kleid und Schuhe, die mit Swarovski Kristallen besetzt sind.

Die bayerische Tracht habe seine Entwürfe das ein oder andere Mal beeinflusst, sagte Gaultier der Modezeitschrift "Vogue" (September-Ausgabe). "In der alpenländischen Folklore findet man viele Anregungen. Sie ist kühn, exzentrisch und betont die Persönlichkeit."

Mehr Infos: www.kunsthalle-muc.de

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden