It's Dance O'Clock

Swatch Club Uhr

It's Dance O'Clock

Camouflage & Transparenz: Die neue Swatch Silverscape macht sich gut am Dancefloor.

Seit Anfang April hat die Clubwelt eine neues It-Accessoire: Die Swatch Silverscape im metallischen Camouflage-Design. Zum Kauf der Clubuhr bekommt man eine Premium Mitgliedschaft für ein Jahr gratis dazu. Damit warten dann viele Vorteile und VIP-Einladungen zu Swatch Events, Meet & Greets, Kinopremieren, Gewinnspiele und vieles mehr. Um 95€ hat man nicht nur eine coole Uhr am Handgelenk, sondern auch jede Menge Benefits in der Tasche. Link

© ROBIN CONSULT_Lepsi

Swatch Kick the Mix
Swatch läutet den Club-Frühling nicht nur mit seiner neuen Uhr ein: auch musikalisch wird mitgemischt. Der Swatch Club und DJ Antoine bitten den heimischen Musiker-Nachwuchs zum landesweiten DJ Contest „SwatchKick the Mix“. Kommende Woche müssen sich die Nachwuchskünstler live beweisen. Die zwei Semifinale finden am 19. April im Swatch Store, Graben 28, 1010 Wien, und am 21. April 2016 im Swatch Store, Getreidegasse 38, 5020 Salzburg, statt. Jeweils 5 ausgewählte Nachwuchs DJ´s werden dort um die 4 Plätze für das große Finale am 25. Mai im Wiener Club Passage antreten. Der Sieger geht mit DJ Rudy MC auf Tour, erhält einen Auftritt auf einem großen österreichischen Festival, drei weitere Auftritte bei Summer Splash 2016 , DJ- und Produktions-Equipment im Wert von 5.000 Euro, diverse Auftritte bei nationalen und internationalen Swatch Events und natürlich das neueste Sortiment an coolen Uhren von Swatch.

Style vor und hinter dem DJ-Pult
DJ Antoine legt im Interview den Nachwuchskünstler folgendes ans Herz: „Nur mit harter Arbeit schafft man es an die Spitze“. Aber nicht nur hinter den Plattentellern sollte man sich ins Zeug legen. Auch auf dem Dancefloor wünscht sich die DJ-Ikone mehr Engagement - und zwar in Sachen Style. DJ Antoine, zweifelsohne der modischste Mann in der Clubszene, weiß es zu schätzen, wenn sich das Publikum rausputzt: „Ich sehe gerne cool bekleidete und stylishe Leute." Insbesondere der hippieske Coachella-Look kommt bei ihm gut an.

Bereits in seiner Jugend legte er großen Wert auf coole Looks und auffällige Accessoires: "Ich hatte viele Swatch Uhren", erinnert er sich. Einige davon sind immer noch in seinem Besitz: "Ein Exemplar, verpackt in einer giftgrünen Hutkiste, mit Spiegelfolie und langen Federn, habe ich immer noch", erzählt er. Ein bisschen Exzentrik am Dancefloor darf also ruhig sein!