AltaRoma: Haute Couture auf italienisch

Luxus-Trends

AltaRoma: Haute Couture auf italienisch

Fast schon traditionell ist die Eröffnungsshow von Fausto Sarli, mit der die AltaRoma, die Haute Couture Fashionweek in Rom, eingeläutet wurde. Und fast wünschte man sich, diese Show würde ewig so weitergehen, konnte man sich doch an diesen luxuriösen Roben in typisch italienischen, zarten Designs kaum sattsehen! Mit vielen halbrunden Formen lehnte Fausto Sarli sich leicht an die Frühlingskollektion der Armani-Couture an, in der die sichelförmige Silhouette des Mondes untergebracht war.

Traditionell: weiß
Weiß ist auch in der Couture ein farblicher Schwerpunkt, nicht nur aufgrund der traditionellen Brautkleider, die trotz gegensätzlicher Tendenzen der letzten Zeit zu großen Teilen immer noch klassisch weiß sind. Ebenfalls stets präsent: Blumen und Rüschen. Nicht so opulent wie in Paris, sondern in einem äußerst angenehmen Maß, das die Looks vor Eleganz strahlen lässt.

Bio-Mode
Ein großer Schwerpunkt der Schauen liegt auf umweltfreundlicher Mode und auf der Einbeziehung ethischer Aspekte, hierzu gibt es auch zahlreiche Parallel-Veranstaltungen, die zeigen sollen, dass auch biologische Materialien durchaus Couture-Charakter haben!

apa_cover464 © APA
Bild: (c) EPA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum