Hoscheks grüner Laufsteg

Fashion Week Berlin

Hoscheks grüner Laufsteg

Lena Hoschek sorgt für erstes Hightlight, Martina Müller Callisti folgt am Abend. 

Mit Schauen von Ivanman und Strenesse hat die Berliner Fashion Week am Dienstag begonnen. Bei der deutschen Modewoche geht es um die Trends für den kommenden Herbst und Winter. Auf dem Programm stehen Laufstegschauen, Messen und Konferenzen. Einen ersten Höhepunkt lieferte Lena Hoschek. 

Grüner Laufsteg: Retro-Florals bei Hoschek

Dienstagnachmittag sorgte die wie immer mit Spannung erwartete Laufstegschau der Grazer Kleidermacherin Lena Hoschek im Botanischen Garten für ein Highlight. Sie zeigte viel Samt in dunklen, satten Farben und verzierte ihre Designs mit floralen Ornamenten. Die Looks überzeugten das Publikum: Viel Beifall für Hoschek, die nach ihrer Babypause ein fulminantes Comeback hinlegte. 

Martini Mülller heute Abend

Am Abend steht die Präsentation von Martina Müller mit ihrer Marke Callisti auf dem Programm. Das  Label ist auf Einladung von zwei Sponsoren erstmals bei der deutschen Modewoche dabei. Österreichische Stammgäste in Berlin sind hingegen die beiden Tiroler Marken Sportalm Kitzbühel und Rebekka Ruetz mit Shows am Mittwoch.

Schauenmarathon

Noch bis Donnerstag steht Berlin im Zeichen der Mode. Im Kronprinzenpalais stellen bei einer weiteren Veranstaltungsreihe, dem Berliner Salon, die Wienerin und Wahl-Berlinerin Marina Hoermanseder, Perret Schaad, William Fan und andere Trendsetter ihre Kollektionen vor. Daneben präsentieren sich Designer mit eigenen Shows an ungewöhnlichen Orten, wie Marc Cain im U-Bahnhof Potsdamer Platz und Anja Gockel im Hotel Adlon. Die Veranstalter rechnen mit 100.000 Besuchern. Die Fashion Week Berlin gibt es seit 2007.