Hoermanseder trifft auf Peggy Bundy

90er-Vibes bei Fashion Week

Hoermanseder trifft auf Peggy Bundy

Die Austro-Designerin Marina Hoermanseder entführt mit ihrer auf der Fashion Week Berlin vorgestellten neuen Kollektion zurück in die 1990-Jahre. Die Wienerin inszenierte die Zeitreise in eine Epoche, die sie selbst gerade noch als Teenie miterlebt hat, als augenzwinkernden Rückblick auf die TV-Sitcom "Eine schrecklich nette Familie". Angelehnt sind die Looks unter anderem an "Stilikone" Peggy Bundy, die in Leo-Prints und hautengem Mini begeisterte.

90's Kids

"Hallo Neunziger-Jahre!" riefen auch die grellen Farben von Neongelb bis Fuchsia aus der Techno-Ära. Passend zur Saison Herbst und Winter 2019/20 gab es viele kuschelige Materialien wie Plüsch und natürlich die für die Designerin typischen aufwendigen Lackdesigns und Lederarbeiten. Die Models trugen Retro-Halbzopf mit bunten Stoffhaarbändern und knallroten Lippenstift. Als Kontrastprogramm zum schrill-bunten 90er-Thema hat sich die Wahl-Berlinerin das Western-Genre ausgesucht, mit von Cowboys und Pionierinnen "geborgten" stilistischen Details.

Diashow 90ies Kids

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

Marina Hoermanseder

1 / 10

Breite Schultern, tiefe Ausschnitte und betont weibliche Silhouetten waren auf dem Laufsteg zu sehen. Lederkorsetts gehören bei Hoermanseder seit Beginn dazu. Auch die handgefertigten, pompösen "Vasen"-Kleider kamen wieder zum Tragen - beides Anleihen aus ihrer ursprünglichen Inspirationsquelle, der professionellen Orthopädie mit dem historischen Stützkorsett.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden