Versace für H&M

Wie aus Miami Vice

H&M: Knallige Designer- Kollektion

So bunt war der November noch nie: Erster Blick auf die „Versace für H&M“-Kollektion mit starken Farben und Prints im Stil von Miami Vice.

Miami-Prints
Das Warten hat endlich ein Ende: Viel zu neugierig waren wir schon auf die Versace für H&M-Kollektion, die ab 17. November beim schwedischen Textilriesen in ausgewählten Filialen an den Stangen hängt. Und die ersten Bilder sind mehr als vielversprechend, geben dem traditionell grauen November endlich Farbe: verspielte Miami-Beach-Prints, die sowohl in der Damen- als auch Männerkollektion auftauchen, schimmernde Paillettenkleider in Silber und Gold, Nieten-Dresses in satten Tönen von Türkisblau bis Orangerot.

Was Versace-Fans besonders freuen wird: Für die Kollektion wurde Donatella in alten Archiven ihres verstorbenen Bruders Gianni fündig, sogar Medusa-Köpfe sind wieder da: „Die Linie spiegelt das Wesen von Versace wieder“, erklärt die Designerin. „Perfekt für Fans rund um den Globus!“ Finden wir auch. Und streichen uns den 17. November schon mal rot im Kalender an!

Diashow: Versace für H&M

Türkis. Flower-Power im November.

Miami Vice. Er trägt künftig Allover-Rosa.

Ikonisch. Lederjacke & Kleid mit Goldverzierungen.

Typisch Versace. Weste mit Gianni-Muster.

Prints in sattem Pink und Orange.

Keypiece der „Versace für H&M“-Linie: das auffällige Paillettenkleid mit Miami-Print.

Nieten, Medusa & das typsiche Versace-Muster werden die neuen Trendteile der Kollektion für H&M zieren.

Nieten, Medusa & das typsiche Versace-Muster werden die neuen Trendteile der Kollektion für H&M zieren.

Nieten, Medusa & das typsiche Versace-Muster werden die neuen Trendteile der Kollektion für H&M zieren.

Nieten, Medusa & das typsiche Versace-Muster werden die neuen Trendteile der Kollektion für H&M zieren.

Nieten, Medusa & das typsiche Versace-Muster werden die neuen Trendteile der Kollektion für H&M zieren.