H&M guckt Ideen für Kindermode ab

Kopie

H&M guckt Ideen für Kindermode ab

H&M hat sich Ideen von einem weniger bekannten, schwedischen Modelabel abgeguckt.

Der schwedische Kindermoden-Hersteller "Littlephant" ist sichtlich aufgebracht. Erst launchte das Label ein zweiteiliges Set für Kinder bestehend aus einem roten Top mit einem Häschen und einer schwarz-weißen Hose im Hahnentrittmuster, schon kurz darauf landete ein fast identisches Set für Kinder auch im H&M-Online Shop. "Warum kopiert H&M uns? Haben sie keine eigene Kreativität?", schrieb das Label auf seiner Instagram-Seite zu dem Beweis-Foto.

Die schwedische Designerin Camilla Lundsten versuchte H&M zu erreichen,  der Konzern versicherte ihr, dass die Kollektion ab sofort aus dem Verkauf gezogen werden würde. Doch stattdessen blieben die geklauten Outfit-Ideen weiterhin in den Regalen hängen. "Sie haben die Kollektion noch ein Monat verkauft, ich bin mir sicher sie haben damit gutes Geld verdient", sagte sie.

Wäre nicht das erste Mal, dass H&M die Ideen anderer verkauft - Tori LaConsay erfand Grafiken mit Sätzen wie "You Look Nice Today" oder "I'm So Happy You're Here" - H&M gefiel die Idee besonders gut und druckte die Sätze auf diverse Taschen, Shirts und Matten...

Diashow: H&M H/W 2013

H&M H/W 2013

×