H&M feuert Cara Delevingne

Vermeintlicher Drogenkonsum

H&M feuert Cara Delevingne

Das schwedische Modehaus toleriert absolut keinen Drogenkonsum und setzt daher das It-Model vor die Tür. 

Cara Delevingneist zurzeit in aller Munde. Mit süßen 20 Jahren ist sie eines der meistgebuchten Models auf der ganzen Welt. Sie ist nicht nur das Gesicht von Burberry, Versace oder Chanel, sondern auch auf den Plakaten Zara oder H&M zu sehen – bis jetzt! Ihre derzeitige Popularität hielt H&M nicht davon ab, sich nach seinem vermeintlichen Kokain-Skandal von dem Model zu trennen. Außerdem stellt H&M klar, dass der Modegigant niemals vorhatte, Cara zu seinem Aushängeschild zu machen.

„Sie modelt nicht mehr für uns! Außerdem gab es ein Missverständnis, denn Ms. Delevingne sollte niemals das Gesicht von H&M werden! Es gibt aber keinen bestimmten Grund für das Ende der Zusammenarbeit.“, so ein Sprecher zu The Sun.Gerüchten zur Folge soll der Rausschmiss aufgrund der Kokaingerüchte rund um das Model sein. Die 20-Jährige wurde nämlich vor ihrer Haustür in London geblitzt, als ihr gerade ein verdächtiges Säckchen mit weißem Inhalt aus der Tasche fiel. Das gefiel dem schwedischen Modekonzern ganz und gar nicht, da er absolut null Toleranz für jeglichen Drogenkonsum hat.

Cara wird nun nicht mehr nur noch aufgrund ihrer Größe mit dem Supermodel Kate Moss verglichen. Die 39-Jährige wurde 2005, nachdem Party-Bilder aufgetaucht waren, die Kate eindeutig beim Konsum von Kokain zeigten, von H&M ebenfalls vor die Tür gesetzt.

Diashow: Cara Delevingne

Burberry Prorsum

Anna Sui

Michael Kors

Oscar De La Renta

Backstage mit Diane von Fürstenberg

DKNY

DKNY

Matthew Williamson

Issa London

Issa London

Sister By Sibling

Jeremy Scott

Jeremy Scott

Burberry Prorsum

Peter Pilotto

Matthew Williamson

Unique

Matthew Williamson

Matthew Williamson

Burberry Prorsum

Burberry Prorsum

Burberry Prorsum

Peter Pilotto

Burberry Prorsum

Burberry Prorsum

Burberry Prorsum