Gucci-Werbung wegen Magermodel verboten

Viel zu dünn!

Gucci-Werbung wegen Magermodel verboten

Der neue Werbespot zur Gucci-Kampagne "The Cruise" lässt die Wogen hochgehen. Darin zu sehen sind sowohl männliche als auch weibliche Models, die in einer Villa tanzen. Es sind düstere, magere Gestalten, die seltsam entrückt wirken. Insbesondere ein Model fällt auf:  Ihr blasses Gesicht liegt in tiefen Schatten, die Knochen stehen hervor, die Silhouette alarmierend dürr. Sie trägt ein bunt gemustertes Kleid und sieht alles andere als gesund aus.

Aus diesem Grund hat die britische Werbeaufsichtsbehörde ASA den Spot verboten: es sei unverantwortlich Werbebilder, die ein krankes Körperideal vermitteln, auszustrahlen. Gucci hat dazu bereits Stellung genommen: Der Clip richte sich an ein älteres Publikum und sei auch nur auf Newsportalen veröffentlich worden, deren Zielgruppe eine reifere ist. Was 'zu dünn' ist, sei ohnehin eine subjektive Einschätzung, wehrt sich das Label.

Sehen Sie hier den Clip:

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden