Gaultier entwirft wieder Swarovski-Schmuck

Kollaboration

Gaultier entwirft wieder Swarovski-Schmuck

Nach der erfolgreichen letzten Kollaboration von Atelier Swarovski und Jean Paul Gaultier für die Frühjahr/Sommer 2016 Kollektion, arbeitet Swarovski nun erneut mit dem Modedesigner zusammen, um eine zweite Linie für die Saison Herbst/Winter 2016 zu kreieren.

Das Design der Schmuckstücke aus der Kolletion namens "Reverse" ist eine Hommage an die Kraft der Gegensätze. Erneut spielt der Kultdesigner Jean Paul Gaultier mit dem Konzept der ‚perfekten Unperfektheit‘, indem er die von ihm mitentwickelten Swarovski Kristalle im ‚Kaputt‘ Schliff einsetzt. 

Gaultier © Swarovski

Die Kollektion thematisiert asymmetrische Schmuckformen und fügt sich mit ihren kühlen Kristallfarben, den kantigen Formen des meteoritenähnlichen Schliffs und der Beschichtung des ‚Kaputt‘ Kristalls perfekt in das von Sternschnuppen und Kometen inspirierte Thema der ‚Crystal Galaxy‘ Kollektion ein.

Nadja Swarovski, Mitglied des Swarovski Executive Board kommentiert die neue Linie: „Es ist uns eine Freude, unsere lange Zusammenarbeit mit Jean Paul Gaultier diese Saison durch die Atelier Swarovski Kollaboration weiter fortzusetzen. Diese zeitgenössische Kollektion an stylischen, asymmetrischen Schmuckstücken ist die perfekte Repräsentation von Jean Paul Gaultiers Vision und der neuesten Entwicklung unserer kreativen Partnerschaft mit ihm.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden