Fashion Week Paris: Plus-Size-Model lief für Chanel

Endlich!

Fashion Week Paris: Plus-Size-Model lief für Chanel

Jill Kortaleve ist der neue Star der Fashion Week: Am Dienstag lief das Plus-Size-Model für Chanel. 

Trotz steigender Corona-Infektionszahlen hat das Modehaus Chanel bei der Pariser Fashion Week am Dienstag eine echte Modeschau abgehalten - wenngleich unter Einhaltung strenger Corona-Regeln und vor kleinem Publikum. Es handelte sich um eine sogenannte phygitale Show, bei der neben der digitalen Übertragung auch Besucher vor Ort waren. Für die Präsentation verwandelte Chefdesignerin Virginie Viard das Pariser Grand Palais in eine rudimentäres Hollywood-Setting - mit den Lettern des Labels als Kulisse. Zu sehen gab es modische Verweise auf die 90er, Pink und Logos. Viard zeigte eine Kollektion ohne klare Linie, dafür mit umso mehr Anknüpfungspunkten für ihre Klientel: Von minimalistischen Klassikern bis hin zu schrillen Keypieces bot sie eine vielseitige Bandbreite für die Kundin in jedem Alter.

© WireImage

Diashow: Chanel Spring/Summer 2021

Chanel Spring/Summer 2021

×

    Jill Kortleve ist geheimer Star der Modewochen

    Mit besonders viel Beifall wurde der Auftritt des niederländischen Models Jill Kortleve bedacht. Die 26-Jährige lief bereits im März für Chanel - es war das Plus-Size-Debüt in der Geschichte des Labels - doch diesen Herbst hat sie es endgültig in die Topliga der Models geschafft. In Mailand lief sie für Versace und nun setzt sie ihren Runway-Triumph in Paris bei Chanel fort. Virginie Viard schickte sie in einem Ensemble aus pinken Hosen und einem schwarzen Cape-Top über den Laufsteg. Angesichts der Tatsache dass das Model mit Größe 40 dem Typus der Durchschnittsfrau entspricht, ist es bedauerlich, dass ein solcher Auftritt am Runway immer noch als Ausnahme und nicht als Regel gilt.  

    © Getty Images/ WireImage

    Jill Kortleve im September in Mailand am Runway von Versace

    © Getty Images