Fashion Awards werden zum Fashion Desaster

Die Horrorlooks der Modeelite

Fashion Awards werden zum Fashion Desaster

Eigentlich sollten gerade sie doch wissen, wie man sich zu kleiden hat.

Diese Woche ist, zumindest modisch gesehen, wirklich zum wahnsinnig werden. Erst die Horrorlooks auf den American Music Awards, jetzt dieses Trauerspiel an Red Carpet.

Das die Looks auf dieser Veranstaltung so grauenvoll sind, ist wirklich schockierend. Schließlich handelt es sich hierbei um die Gäste des British Fashion Awards! Hier handelt es sich um Menschen, die für ihre Designs und ihren guten Stil ausgezeichnet wurden! Und dann sowas????

Teppich des Grauens

Ja, wir geraten dabei wirklich fast in Rage. Denn wir kommen uns veräppelt vor. Von Stilikonen erwarten wir uns doch deutlich mehr. Stattdessen scheint es in der Mode nur noch darum zu gehen möglichst „crazy“ und „kreativ“ zu sein. Dabei bleibt der gute Geschmack anscheinend auf der Strecke. Und so läuft Naomi Campbell als Escort-Dame über den roten Teppich, Salma Hayek verkleidet sich als spanische Mamasita, Lily Allen heuert bei der Blue Man Group an, FKA Twigs kann sich anscheinend nur Fetzen leisten, Alexa Chung trägt Teppich,  Poppy Delevingne ist schon in Weihnachtsstimmung und geht als überdimensionaler Candy-Cane mit Frisörumhang, und Models Karlie Kloss, Rosie Huntington-Whiteley und Arizona Muse hüllen sich in altbackene Roben, die nur akzeptabel sind, weil attraktive Frauen drinstecken.

Einziger Lichtblick: Die lieben Beckhams. Anzug sieht eben bei beiden richtig gut aus. Ansonsten war dieser Red Carpet wirklich ein einziges Desaster.

Diashow: Die Looks der British Fashion Awards

Die Looks der British Fashion Awards

×