Erstes Plus Size-Model auf US-Vogue-Cover

Ashley Graham

Erstes Plus Size-Model auf US-Vogue-Cover

Auf dem März-Cover der amerikanischen Vogue posiert der Plus-Size-Star zusammen mit It-Models wie Kendall Jenner und Gigi Hadid.

Die neue Norm

Obwohl ihr schon früh in ihrer Karriere gesagt wurde, dass sie nie auf dem Cover der Vogue landen würde, hat es Ashley jetzt zum zweiten Mal geschafft. Nachdem sie im Jänner schon auf dem Cover der britischen Vogue zu sehen war, folgte jetzt der ultimative Ritterschlag für jedes Model. Denn die 29-Jährige posiert neben Liu Wen, Gigi Hadid, Kendall Jenner, Imaan Hammam, Adwoa Aboah and Vittoria Cerrite unter dem Motto „Die neue Beauty-Norm ist keine Norm“ für die Fashion-Bibel.

 

Dream. Come. True! THANK YOU @voguemagazine for having me on your cover!! ???? @inezandvinoodh #diversity #inclusion #thenewnorm #fearlesswomen #vogue125

Ein von A S H L E Y  G R A H A M (@theashleygraham) gepostetes Foto am


Doch ein wichtiges Detail des Fotos erregt die Gemüter im Netz. Denn Ashley bedeckt als einzige auf dem Coverfoto teilweise ihren Oberschenkel mit dem Arm. Schnell wurden Stimmen laut, die hinter der Pose Kalkül vermuten, um den Plus Size-Star neben den sehr dünnen Models schlanker wirken zu lassen. Auf den Kommentar eines Instagram-User reagiert Ashley aber prompt mit den Worten: „Ich habe selbst entschieden so zu posen. Keiner hat mir gesagt, dass ich das so machen soll.“

 

@voguemagazine

Ein von A S H L E Y  G R A H A M (@theashleygraham) gepostetes Foto am


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden