Erste Bloggerin am Cover der Vogue

Chiara Ferragni

Erste Bloggerin am Cover der Vogue

Die italienische Blogger-Ikone Chiara Ferragni schafft es auf das Cover der spanischen Vogue.

"The Blonde Salad" goes Vogue: Chiara Ferragni ist die erste Bloggerin, die es auf ein Vogue-Cover geschafft hat. In der April-Issue des spanischen Ausgabe strahlt die Streetstyle-Ikone im schicken Military-Look vom Cover. Geshootet wurde sie von Nico Bustos.

Die Mailänderin verdient mit ihrem „The Blonde Salad“-Blog, den sie 2009 ins Leben rief, mittlerweile ein Vermögen. Laut Modebusiness-Portal WWD geschätzte sechs Millionen Euro pro Jahr. Und das Wirtschaftsmagazin Forbes führt Ferragni als einzige Modebloggerin in seiner Hitliste der 30 erfolgreichsten unter 30-Jährigen im Bereich Mode und Kunst. Dabei machen Ferragnis Einnahmen aus dem Blog tatsächlich nur noch 30 Prozent ihres Jahreseinkommens aus. 4,2 Millionen Euro verdient Chiara, der auf Instagram bereits drei Millionen Menschen folgen, mit ihrer Schuhmarke „Chiara Ferragni Collection“. Mittlerweile werkt die Jura-Studentin auch als Model für die renommierte Agentur „Next Model Management“, moderiert Events, war 2014 Gast-Jurorin in Heidi Klums TV-Show Project Runway und lancierte die eigene Style-Bibel – ein Bestseller natürlich.

Diashow: Chiara Ferragni

Chiara Ferragni

×

    Fashion ist der Über-Bloggerin aber auch in die Wiege gelegt. Die Mutter werkte 15 Jahre lang für das Label Blumarine, leitete den Mailänder Showroom. In puncto Stil üb­rigens Chiaras erklärtes Vorbild: „Sie trug fantastische Kleider, wunderschöne Accessoires, und als ich ein kleines Mädchen war, empfand ich sie immer als die modischste Frau der Welt. Sie hat mich und meinen Stil dadurch sehr stark beeinflusst!“