Emma Watson ist jetzt Modebloggerin

Emma Watson ist jetzt Modebloggerin

Hat die Schauspielerin etwa das Berufsfeld gewechselt?

Es gibt viele Gründe um Emma Watson zu lieben. Neben ihrer erfolgreichen Schauspielkarriere und einem Uni-Abschluss in Englischer Literatur, setzt sie sich auch immer wieder öffentlich für wichtige gesellschafltiche Themen ein. So ist sie nicht nur UN-Sonderbotschafterin für Frauenrechte, sondern auch Umweltaktivistin. Jetzt geht Emma noch einen Schritt weiter.

Mit Instagram zu mehr Nachhaltigkeit

Die 26-Jährige ist jetzt nämlich unter die Fashion-Blogger gegangen. Vor zwei Tagen hat Emma einen neuen Instagram-Account namens „The Press Tour“ gegründet, auf dem sie nachhaltige Mode vorstellt, die sie während ihrer Presstour für ihren neuen Film „Die Schöne und das Biest“ trägt.


Wer jetzt denkt, Emma wird von den vorgestellten Labels bezahlt und Werbung zu machen, der irrt. Denn es geht Emma dabei nur darum auch nachhaltige Labels die sie trägt aufmerksam zu machen. So taggt sie nicht nur bei ihren Outfitposts die getragenen Marken, sondern beschreibt unter den Instagram-Post auch wie die vorgestellten Unternehmen umweltbewusst arbeiten.


So schreibt sie zu diesem Outfitpost unter Anderem: „Bonjour Paris! Der Mantel ist von @stellamccartney, dem ersten Luxuslabel, das sich dazu verpflichtet hat, Produkte ohne tierische Produkte wie Leder, Federn oder Pelz zu herzustellen. Stattdessen hat Stella Jahre damit verbracht, Wege zu entwickeln, um alternative Materialien wie recycelte Stoffe, Bio-Baumwolle und andere umweltschonende Textilien zu nutzen…“. Bereits 2015 machte die Schauspielerin mit der Dokumentation „The True Cost – Der Preis der Mode“ auf kritische Aspekte der Modeindustrie aufmerksam. Jetzt fördert sie mit ihrem neuen Vorhaben aktiv nachhaltige Labels und das finden wir toll!