Eigenes Modelabel mit 22 Monaten

Fashionbaby

Eigenes Modelabel mit 22 Monaten

Ein Traum wird wahr: Mütter können ihr Baby anziehen, wie sich selbst!

Sie gehört zu den berühmtesten Babys der Welt. Aber dieser Titel war der Kleinen (oder ihren Eltern) noch nicht genug. Ein eigenes Modelabel muss her! Die Idee liegt nahe, denn die zweijährige Millie-Belle Diamond gilt als Fashionikone und zählt über 140.000 Instagram-Follower. Ihre Kollektion ist ausgerichtet für gutbetuchte Mütter, die ihre Outfits mit denen ihrer Kinder abstimmen möchten. Also in anderen Worten: Angesagte Styles für Mama wurden zusätzlich in Minigröße produziert. Daher umfasst sie auch Stücke wie Jacken und Kappen aus feinstem Leder, Gladiatorensandalen oder Pelzmäntel, die man sonst eher selten in der Abteilung für Kleinkinder findet.  In der Modelinie stecken mehr als 12 Monate Arbeit, was besonders lustig ist, da Millie-Belle Diamond erst 22 Monate alt ist. Aber in Interviews mit ihrer Mutter Miss Fox hört man ohnedies deutlich heraus, wessen Traum es war sich mit Mode zu verwirklichen. Natürlich wird alles mit der unendlichen Liebe von Millie zu Mode erklärt. Wir vermuten aber mal sie liebt es noch viel mehr mit Stofftieren oder Puppen zu spielen. Warum also keine eigene Spielzeugkollektion?  

Sie & Ihr "Minime"
Wenn es auch Ihr größter Wunsch war im Partnerlook mit Ihrem Baby zu gehen: Im März 2016 soll MBD The Label auf den Markt kommen. Die Preise sind zwar noch nicht endgültig fixiert, aber eine Bikerjacke wird für Sie rund 450 Euro und in Minigröße 270 Euro kosten. Süß ist es allemal. Aber sollten Kinder nicht einfach Kind sein dürfen - sich bekleckern, spielen und draußen herum laufen? Für Designerfummel haben sie noch ihr ganzes Leben lang Zeit.

Diashow: Das Fashionbaby

Das Fashionbaby

×